weltwärts mit der GIZ

Die GIZ nimmt von 2008 bis 2013 als einzige staatliche Entsendeorganisationen am Freiwilligenprogramm "weltwärts" des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) teil.

Die GIZ wird mit der Rückkehr der im Sommer 2012 entsandten Freiwilligen ihr weltwärts-Programm beenden. Der Freiwilligendienst als solches bleibt aber bestehen. Die Entsendung der weltwärts-Freiwilligen soll zukünftig, so hat es das BMZ entschieden, ausschließlich durch Organisationen der Zivilgesellschaft erfolgen.

Daher sind leider keine Bewerbungen mehr für „weltwärts mit der GIZ“ möglich.

Alle Einsatzplätze der GIZ sind dem BMZ bekannt und können, wenn die Voraussetzungen gegeben sind, durch andere Entsendeorganisationen neu besetzt werden. Die Steuerung dieses Prozesses erfolgt durch das BMZ und das weltwärts-Sekretariat.

Sollten Sie Fragen zu einem weltwärts-Einsatz oder speziell zu ehemaligen GIZ-Einsatzplätzen haben, kontaktieren Sie bitte das weltwärts-Sekretariat als zentrale Anlaufstelle für das Gesamtprogramm.

Verlauf des weltwärts-Programms mit der GIZ

Das Programm „weltwärts mit der GIZ“ bietet jungen Menschen die Möglichkeit, einen zwölfmonatigen Freiwilligeneinsatz in einem der Partnerländer der GIZ zu leisten. Dadurch können sie von und mit anderen lernen und durch persönliches Engagement selbst Verantwortung für eine nachhaltige Entwicklung übernehmen.

Seitdem das weltwärts-Programm im Januar 2008 vom Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung ins Leben gerufen wurde, hat die GIZ, beziehunsgweise ihre Vorgängerorganisation, insgesamt 3660 Freiwillige in 32 Länder entsandt.

Der letzte Entsendezyklus 2012/2013 umfasst 450 Freiwillige für Einsatzplätze in 25 Ländern. Sie wurden im Sommer 2012 vorbereitet und sind in ihre Partnerländer ausgereist. Die Freiwilligen sind in die Partnerorganisationen der GIZ eingebunden und arbeiten gemeinsam mit lokalen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in einem der Projekte. Die Einsatzplätze umfassen die Bereiche: Bildung, Gesundheit, Soziales, Umwelt- und Ressourcenschutz, Kultur und Sport, Handwerk und Technik, Menschenrechte, Demokratie und Frieden.

Weitere Informationen

MEHR SCHLIESSEN

Weltwärts

Website des BMZ zum entwicklungspolitischen Freiwilligendienst

www.weltwaerts.de

Kontakt

Bei allgemeinen Fragen zum weltwärts-Programm wenden Sie sich bitte an das weltwärts-Sekretariat:
info@engagement-global.de