Dialog und Netzwerke

Besprechung in einem Forschungszentrum

Geschäftsaktivitäten aufzubauen und erfolgreich durchzuführen erfordert die richtigen Partner und tragfähige Netzwerke. Das gilt in Industrieländern – und noch viel mehr in einem Entwicklungs- oder Schwellenland. Die GIZ kennt die Strukturen und Prozesse in den meisten Ländern weltweit und kann auf dieser Basis Unternehmen dabei unterstützen, Kontakt zu den richtigen Partnern in Verwaltung und Wirtschaft herzustellen. Wir identifizieren relevante Stakeholder und helfen dabei, sie auf konstruktive Art und Weise einzubinden.

Ein Dialog ermöglicht es in vielen Fällen, auch über Branchen und unterschiedliche Interessen hinweg Lösungen zu finden. Die GIZ hat sich hier als neutraler Vermittler bewährt. Wir schaffen und betreuen Netzwerke, die sich beispielsweise mit Lieferketten für nachhaltige Rohstoffe beschäftigen oder branchenweite Standards für Nachhaltigkeit etablieren. Das ermöglicht es den beteiligten Unternehmen, jenseits von Wettbewerb und Konkurrenz gemeinsam Lösungen zu identifizieren, zu mehr Nachhaltigkeit in ihrem Geschäftsumfeld beizutragen und damit die eigene Positionierung als verantwortungsvolles Unternehmen zu stärken.

MEHR SCHLIESSEN

Weitere Informationen

Die GIZ betreut mehrere so genannte Multi-Stakeholder-Plattformen. Diese beschäftigen sich beispielsweise mit nachhaltigen Lieferketten für Kakao oder Palmöl sowie mit Verhaltenskodizes und Sozialstandards.

Forum Nachhaltiges Palmöl (FONAP) Kakaoforum Runder Tisch zu Verhaltenskodizes und Sozialstandards Unternehmen und Biodiversität