PPP Fonds Westafrika

für die Zusammenarbeit mit Unternehmen in Ländern der Mano River Union

Der PPP-Fonds für die Zusammenarbeit mit Unternehmen in Ländern der Mano River Union wurde geschaffen, um in diesen Staaten Entwicklungspartnerschaften mit der Wirtschaft anzustoßen. Diese Partnerschaften sollen den wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Aufschwung in Côte d’Ivoire, Guinea, Liberia und Sierra Leone fördern und Arbeitsplätze für die Bevölkerung schaffen.

Voraussetzungen für aus dem Fonds finanzierte Entwicklungspartnerschaften

MEHR SCHLIESSEN

Kriterien für Unternehmen und Entwicklungspartnerschaften

Die GIZ kooperiert im Rahmen des Fonds mit starken, lokalen oder überregional agierenden Unternehmen, deren Finanzkraft und operative Stärke groß genug sind, um auch schwierige Situationen in einem fragilen Umfeld zu meistern. Zudem arbeitet sie nur mit Unternehmen zusammen, die Menschenrechte, Arbeitsnormen, Umweltschutz, Anti-Korruption und Beziehungen zu umliegenden Gemeinden respektieren. Diese Voraussetzungen müssen erfüllt sein, damit eine Entwicklungspartnerschaft umgesetzt werden kann:

  • Jede Maßnahme muss mit den entwicklungspolitischen Zielvorgaben der Bundesregierung vereinbar sein.
  • Die öffentlichen und privaten Beiträge müssen sich so ergänzen, dass beide Partner durch die Kooperation ihre Ziele kostengünstiger, wirksamer und schneller erreichen.
  • Ein öffentlicher Beitrag wird nur geleistet, wenn der private Partner die Entwicklungspartnerschaft ohne den öffentlichen Partner nicht durchführen würde und die Maßnahme nicht gesetzlich erforderlich ist.
  • Die Wettbewerbsneutralität muss gewährleistet sein. Die Kooperation mit der GIZ steht allen Unternehmen offen und wird transparent kommuniziert.
  • Das Unternehmen muss einen wesentlichen finanziell darstellbaren Beitrag zur Entwicklungspartnerschaft leisten.

Antragsverfahren

MEHR SCHLIESSEN

Der Weg bis zur Umsetzung

Unternehmen, die sich für eine Kooperation mit der GIZ in Côte d’Ivoire, Guinea, Liberia und Sierra Leone interessieren, können jederzeit Vorschläge und Ideen über die E-Mail Adresse ppp-ffs@giz.de einreichen. Die Projektidee kann zunächst formlos per E-Mail zur weiteren Klärung oder gleich mittels dem unter Downloads zur Verfügung stehenden Antragsformular an die genannte Adresse übermittelt werden.

Weitere Informationen