GIZ und UNCTAD organisieren Global CSR Retreat

CSR Manager aus Schwellen- und Industrieländern entwickeln gemeinsam Lösungen für Nachhaltigkeit in Unternehmen

Content related image Global CSR Retreat

Vom 12. bis 14. März 2013 haben sich 27 Senior CSR Manager multinationaler Unternehmen aus 19 Ländern im Rahmen des Global CSR Retreat in Genf getroffen. Die Veranstaltung war vom Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) finanziert und von der Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH sowie der United Nations Conference on Trade and Development (UNCTAD) organisiert worden. Im Mittelpunkt stand das „peer-to-peer learning“.

Im Rahmen des Global CSR Retreat hatten die Teilnehmer die Gelegenheit, ihre Erfahrung mit Kollegen zu teilen und gemeinsam neue Ansätze zu entwickeln, wie sich die Tätigkeit der Unternehmen nachhaltig gestalten lässt. Die Disskusion drehte sich um praktische Herausforderungen, die aus dem Arbeitsalltag der Unternehmen gegriffen waren. Dieser Praxisbezug wurde von den Teilnehmern besonders geschätzt, ebenso wie die Möglichkeit, ein internationales Netzwerk aufzubauen.

Wenn internationale Unternehmen Nachhaltigkeit in ihre Geschäftsaktivitäten integrieren, kann das einen wichtigen Beitrag zur Entwicklung benachteiligter Regionen leisten. Eine besondere Rolle kommt multinationalen Unternehmen aus Schwellenländern zu – den so genannten Emerging Market Multinationals (EMM). Die Struktur ihrer Heimatmärkte erfordert es, dass sie flexibler agieren und innovative Ansätze finden – zum Beispiel in Entwicklungsländern oder für ärmste Bevölkerungsschichten. Von diesem Wissen können nicht nur andere Unternehmen profitieren sondern auch Regierungen und internationale Organisationen.

MEHR SCHLIESSEN

Fast Growth and Big Impacts: How Emerging Market Multinationals are advancing sustainable development

MEHR SCHLIESSEN

Weitere Informationen zu den Aktivitäten der GIZ im Zusammenhang mit Emerging Market Multinationals