Sequa

Logo der Sequa

Die GIZ als Anteilseignerin und Partnerin der sequa

Seit 2010 ist die GIZ Gesellschafterin der Stiftung für wirtschaftliche Entwicklung und berufliche Qualifizierung, besser bekannt als sequa. Die sequa versteht sich als Entwicklungsorganisation der deutschen Wirtschaft und setzt gemeinsam mit ihren Mitgliedern Projekte im Ausland um. Im Verwaltungsrat der sequa sind neben der GIZ der Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI), der Bundesverband der deutschen Arbeitgeber (BDA), der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK) sowie der Zentralverband des Deutschen Handwerks (ZDH) vertreten.

Die Angebote und Ziele der sequa ergänzen sich in vielen Bereichen mit den Anliegen der GIZ. Daher bündeln beide Organisationen ihre Kompetenzen vor allem dann, wenn es um den Aufbau und die fachliche Beratung von Kammern und Verbänden im Ausland oder um Berufsbildung geht.

 

Kontakt zur sequa