7. lab of tomorrow zum Thema „Mehr gut ausgebildetes Personal für den ägyptischen Tourismussektor“

05.02.2018 - 08.02.2018 | bei TUI in Hurghada

„New ways to new business“: Entwickeln Sie eine Geschäftsidee zum Thema „Mehr und besser qualifizierte Fachkräfte für den ägyptischen Tourismussektor“!

Foto: GIZ/Lojayen Said und Ahmed Fathy
Zum ersten Mal direkt vor Ort! Vom 5. bis 8. Februar 2018 haben europäische Unternehmen die Chance, in Hurghada, Ägypten, am lab of tomorrow teilzunehmen. In dem diesmal vier-, statt dreitägigen Innovationsworkshop erarbeiten Vertreter europäischer und ägyptischer Unternehmen unterschiedlichster Branchen sowie Tourismusexperten aus Politik und Zivilgesellschaft innovative Lösungen für eine bessere Ausbildung im ägyptischen Tourismussektor. Hier treffen zwei Sektoren mit großem Potential aufeinander: Zum einen ist die Tourismusbranche einer der wichtigsten Bereiche der ägyptischen Wirtschaft, der 2016 mit steigender Tendenz 7,2 Prozent zum BIP und 6,6 Prozent zur Gesamtbeschäftigung beitrug. Zum anderen will Ägypten sein Bildungssystem modernisieren und seine Bevölkerung besser auf den eigenen, aber auch auf internationale Arbeitsmärkte vorbereiten.

Die ägyptische Regierung möchte mehr Touristen ins Land locken. Das bedeutet, dass das Personal im Tourismusbereich verdoppelt und dessen Qualifikationen verbessert werden müssen, um den künftigen Marktbedürfnissen gerecht zu werden. Um dies zu erreichen, sind mehr und moderne Ausbildungsmaßnahmen in der Branche dringend nötig.

Die Herausforderungen, mit denen sich der Tourismussektor in Ägypten konfrontiert sieht, sind kein lokales Phänomen. Der Mangel an ausgebildeten Lehrerinnen und Lehrern und der schlechte Zustand von Schulen in vielen Teilen der Welt gefährden die Aussichten auf eine hochwertige Bildung für alle. Die UN-Ziele für nachhaltige Entwicklung (Sustainable Development Goals (SDGs)) greifen diese Thematik auf: Mit den Zielen Nr. 4 und 8 soll erreicht werden, dass bis 2030 alle Frauen und Männer gleichberechtigten Zugang zu bezahlbarer und hochwertiger technischer, beruflicher und tertiärer Bildung sowie zu einer vollständigen und produktiven Beschäftigung erhalten. Bis 2030 soll der Anteil der Jugendlichen, die nicht erwerbstätig sind oder sich in einer Aus- oder Weiterbildung befinden, erheblich reduziert werden.

An der Schnittstelle des ägyptischen Tourismussektors und des Berufsbildungssystems ergeben sich für europäische Unternehmen enorme Möglichkeiten, maßgeschneiderte Lösungen im Berufsbildungsbereich für den ägyptischen Tourismussektor anzubieten. Um diese Chancen zu nutzen, sollten sich Unternehmen frühzeitig auf dem Markt positionieren, geeignete Partner im Land suchen, Konsortien bilden und den Reformprozess mit fachlichem Rat und Angeboten begleiten.

Das lab of tomorrow ebnet Ihnen diesen Weg: Registrieren Sie sich jetzt auf unserer Website und bewerben Sie sich für das 7. lab of tomorrow!

Kontakt

lab of tomorrow
lab-of-tomorrow@giz.de