Neue Märkte erschließen

Händeschütteln

Neue Märkte eröffnen neue Absatzmöglichkeiten und damit die Chance auf Wachstum. Allerdings birgt der Schritt in ausländische Märkte Risiken für jedes Unternehmen. Gerade in Entwicklungs- und Schwellenländern ticken Politik, Wirtschaft und Gesellschaft häufig anders. Die GIZ berät und begleitet Unternehmen mit dem Ziel, Herausforderungen bei der Erschließung neuer Märkte zu bewältigen. Sie unterstützt den Dialog mit Politik und Verwaltung, hilft bei der Suche nach zuverlässigen Partnern und Zulieferern und unterstützt dabei, Personal zu finden und zu qualifizieren.

Nicht nur neue geografische Regionen, auch neue Zielgruppen können für Unternehmen großes Marktpotenzial bieten. Gerade die rund vier Milliarden Menschen am unteren Ende der Einkommenspyramide standen bisher kaum im Fokus der Wirtschaft. Kumuliert verfügen sie jedoch über große Kauf- und Investitionskraft. Gelingt es Unternehmen, ihre Produkte und ihr Geschäftsmodell an den Bedarf dieser Menschen anzupassen, erschließt sich ihnen eine riesige Gruppe potenzieller Kunden oder Geschäftspartner. Die GIZ hat Konzepte entwickelt, wie sich solche so genannten Inclusive Business-Modelle in unterschiedlichen Branchen gestalten und umsetzen lassen. Denn in Armut lebende Menschen erhalten dadurch Zugang zu lebenswichtigen Produkten – und damit die Chance auf ein besseres Leben.

MEHR SCHLIESSEN

Mehr Informationen

Wie die GIZ Sie beim Erschließen neuer Märkte unterstützen kann, erfahren Sie unter

Unsere Expertise

Weitere Informationen zum Thema Inclusive Business oder breitenwirksame Geschäftsmodelle gibt es unter Inclusive Business oder im Fachexpertise-Portal der GIZ.

Inclusive Business www.giz.de/inclusive-business

Neue Märkte zu erschließen erfordert nicht nur Expertise, sondern auch Finanzmittel. Die deutsche Bundesregierung fördert Unternehmen, die sich auf nachhaltige Art und Weise in Entwicklungs- und Schwellenländern engagieren – zum Beispiel im Rahmen des develoPPP.de-Programms.

www.develoPPP.de

Sie haben Mut zum Auslandsgeschäft, aber Ihnen fehlen noch Know-how, die richtigen Partner und die zündende Geschäftsidee? Das „lab of tomorrow“ bietet all das: Drei Tage lang entwickeln Sie gemeinsam mit anderen Unternehmern und Experten aus Deutschland und dem Ausland eine Lösung für ein reales Problem, die nicht nur Ihr Unternehmen nach vorne bringt.

lab of tomorrow

Hier finden Sie konkrete Beispiele der Zusammenarbeit weltweit:

Projektbeispiele