Flucht und Migration: Unterstützung bieten

Immer mehr Menschen müssen ihren Heimatort verlassen. Kriege und Konflikte zwingen sie dazu, Zuflucht zu suchen – innerhalb des eigenen Landes oder über Landesgrenzen hinweg. Viele verlassen ihre Heimat auch, weil der Klimawandel sie dazu zwingt oder Armut und Arbeitslosigkeit sie dazu bringen, anderswo eine bessere Zukunft zu suchen. Gemeinsam mit ihren Auftraggebern und Partnern arbeitet die GIZ in allen Teilen der Welt zu Flucht und Migration.*

5 giz wirkt weltweit

Menschen auf der Flucht unterstützen 

Menschen verlassen ihr Heimatland oder ihre Region, weil dort Krieg und Gewalt herrschen oder weil sie aufgrund ihrer politischen Haltung, ihrer Religion oder sexuellen Identität verfolgt werden. Die GIZ bietet Geflüchteten oder Binnenvertriebenen beispielsweise medizinische und psychosoziale Betreuung, ermöglicht Kindern den Schulbesuch und unterstützt Beschäftigungsprogramme. Um den Bevölkerungsanstieg in den aufnehmenden Gemeinden zu bewältigen, bauen die Projekte der GIZ Schulgebäude aus, stellt die Trinkwasserversorgung sicher oder bietet Bildungskurse und Trainings in Konfliktmanagement an.

gizIMAGE-DE-Flüchtlinge-erreicht
05.2_Flucht_16zu9_rdax_782x440

Bessere Lebensbedingungen für Menschen in aufnehmenden Gemeinden

Gemeinden, die Menschen auf der Flucht aufnehmen, sind mit großen Belastungen konfrontiert. Die kommunalen und zivilgesellschaftlichen Institutionen können dem gestiegenen Bedarf nach grundlegenden Dienstleistungen häufig nicht gerecht werden. Mit ihrer Arbeit fördert die GIZ beispielsweise berufliche Qualifizierungen und unterstützt Kommunen dabei, eine bessere Wohnraumversorgung sicher zu stellen oder Kredite und Fördermittel für Bauprojekte zu beantragen. Aber auch der soziale Zusammenhalt ist in aufnehmenden Gemeinden wichtig: Daher fördert die GIZ den Bau von Sport- und Spielstätten, die den Menschen einen Ort des Austauschs bieten. 

5.3 16_9_rdax_782x440

Rückkehrenden eine Perspektive bieten 

Viele Menschen, die außerhalb ihrer Herkunftsländer gelebt haben, möchten zurück. Auch sie profitieren von Unterstützung. Beispielweise durch  Zentren, die Rückkehrende zu Job-Perspektiven beraten. Oder die GIZ unterstützt mit ihren Partnerorganisationen den beruflichen Wiedereinstieg finanziell, indem sie zum Beispiel begrenzte Gehaltszuschüsse oder die Finanzierung von Geräten ermöglicht. Diese Angebote sind in der Regel auch Menschen zugänglich, die in ihrer Heimat geblieben sind. 

05.3_Flucht_16zu9_rdax_782x440

*  Die angegebenen Wirkungsdaten beziehen sich auf den Betrachtungszeitraum 2015 bis 2017.

Unsere Referenzen

Leistungen