Mehr Platz für Büros und die Kita

Hessischer Ministerpräsident Volker Bouffier weiht Neubau der GIZ in Eschborn ein

Der hessische Ministerpräsident Volker Bouffier hat am 15. Mai den Neubau der Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH in Eschborn bei Frankfurt eingeweiht. Feierlich wurden die Schlüssel für das neue Gebäude an die Vorstandssprecherin der GIZ Tanja Gönner und an Vorstand Hans-Joachim Preuß übergeben. In dem Neubau stehen nun neben einer Kindertagesstätte rund 100 Arbeitsplätze und Besprechungsräume zur Verfügung. Auch der Bürgermeister der Stadt Eschborn, Mathias Geiger, begleitete die Schlüsselübergabe.

Ministerpräsident Volker Bouffier erklärte: „Es freut mich besonders, dass dieses neue Haus nicht nur moderne Arbeitsplätze bietet, sondern auch noch mehr Raum für Ihren Nachwuchs.“ Auch Vorstandssprecherin Tanja Gönner betonte, die Betriebskita helfe den Mitarbeitern, „Familie und Beruf unter einen Hut zu bringen“. Die neue Kindertagesstätte biete statt bisher 31 nun 70 Plätze für Kinder von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Durch die Nähe zum Arbeitsplatz und lange Öffnungszeiten biete die GIZ „eine Betreuung, die sehr flexibel auf die Bedürfnisse der Eltern zugeschnitten ist“, sagte Gönner.

In dem neuen Gebäude wird unter anderem auch das Centrum für internationale Migration und Entwicklung (CIM) seinen Sitz haben, eine Arbeitsgemeinschaft der GIZ und der Bundesagentur für Arbeit. Eine Cafeteria ist im Erdgeschoss untergebracht, im Untergeschoss befinden sich Stellplätze für Pkw und Fahrräder und Umkleidebereiche für bike & business- Nutzer.

Der Neubau am Dag-Hammarskjöld-Weg ist besonders energieeffizient. „Für die Nutzung regenerativer Energien setzen wir uns nicht nur weltweit ein, sondern auch in Deutschland und in unserem eigenen Haus“, sagte Hans-Joachim Preuß. Die Hauptenergieversorgung des Gebäudes erfolgt über Geothermie. Beheizt und gekühlt wird der Neubau mit einem innovativen Niedertemperaturkonzept. Hierdurch und durch andere umweltfreundliche Maßnahmen soll das Gebäude eine Zertifizierung „Silber“ nach den Kriterien der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen (DGNB) erhalten.

Am Standort Eschborn arbeiten derzeit 1.781 Mitarbeiter für die GIZ. Weltweit sind rund 16.500 Mitarbeiter für das Unternehmen tätig.