Meldungs-Archiv 2016

11.10.2016

Friedens- und Sicherheitsgebäude der Afrikanischen Union in Äthiopien eröffnet

Nach vierjähriger Bauzeit wurde das Gebäude in Addis Abeba durch Bundeskanzlerin Angela Merkel offiziell an die Afrikanische Union übergeben.

23.09.2016

Perspektiven schaffen in Mali durch nachhaltige Landwirtschaft

Durch bessere Ernten verbessern Bauern in Mali ihre Einkommen und tragen damit zur wirtschaftlichen Stabilisierung des Landes bei.

Gipfel der Afrikanischen Union: Neue Perspektiven durch Kooperation

02.02.2016 – Ein friedliches und nachhaltiges Afrika – das ist die Vision der Afrikanischen Union. Die GIZ unterstützt die Organisation auf diesem Weg.

GIZ-Beschäftigte haben Südsudan sicher verlassen

13.07.2016 – Alle im Südsudan tätigen deutschen Beschäftigten haben das Land aufgrund der Unruhen in den vergangenen Tagen sicher verlassen. Die GIZ zeigt sich erleichtert.

Bessere Berufsperspektiven in Nordafrika

17.06.2016 – In Marokko und Tunesien ist die Arbeitslosigkeit hoch. Viele junge Nordafrikaner wollen in Europa ein neues Leben beginnen – und riskieren auf dem Mittelmeer ihr Leben. Die GIZ arbeitet daran, die Berufschancen für junge Menschen vor Ort zu verbessern.

Lehrer für Afghanistans Zukunft

04.02.2016 – Moderne Unterrichtsmethoden vermitteln neben Wissen auch die Fähigkeit zu Problemlösung und kritischem Denken. Die GIZ arbeitet mit dem afghanischen Bildungsministerium daran, die Schulbildung grundlegend zu reformieren.

Sauberes Trinkwasser für die Menschen in Kenia durch Digitalisierung

08.12.2016 – MajiData - Eine öffentliche Datenbank zur Verbesserung der Wasser- und Sanitärversorgung

Afghanistan: Chancen durch Wirtschaftsförderung und Ausbildung

04.10.2016 – Die Menschen in Afghanistan brauchen Arbeit, damit sie ihre Familien versorgen und ihre Kinder zur Schule schicken können. Dabei unterstützt die GIZ im Auftrag der Bundesregierung.

„Cash for Work“ und Weiterbildungen bieten Zukunftsperspektiven im Nordirak

21.12.2016 – Die GIZ unterstützt Menschen, die aus Syrien und innerhalb des Iraks vertrieben wurden dabei, wieder ein selbstbestimmtes Leben zu führen.

Flüchtlingslager im Nordirak

22.06.2016 – Hunderttausende Flüchtlinge finden im Nordirak Schutz vor Krieg und Terror. Doch es geht auch um ihre langfristigen Perspektiven.

Mit einer App Gewalt gegen Frauen verhindern

08.03.2016 – Eine Kooperation von Ecuadors größtem Telekommunikationsunternehmen und GIZ ermöglicht Millionen Frauen, schnell Hilfe zu rufen.

Jahrestagung der Asian Development Bank in Frankfurt

03.05.2016 – Noch bis 5. Mai 2016 tagt die Asian Development Bank in Frankfurt. Das Motto „Zusammenarbeit für Nachhaltigkeit“ rückt die immer enger werdenden Beziehungen zwischen Asien und Europa in den Mittelpunkt.

Flüchtlinge in Jordanien: Mit „Cash for Work” zu einem eigenen Einkommen

04.10.2016 – Im jordanischen Camp Zaatari unterstützt die GIZ Flüchtlinge dabei, sich ein Einkommen zu verdienen – und gleichzeitig Müll zu beseitigen. Das Projekt führt sie gemeinsam mit Oxfam durch.

Ehemaliger Aufsichtsratsvorsitzender der GIZ gestorben

22.01.2016 – Hans-Jürgen Beerfeltz ist tot. Der frühere Staatssekretär im BMZ war von 2010 bis 2013 Aufsichtsratsvorsitzender der GIZ.

Soja und Maniok für Malawi

11.07.2016 – Malawis Bauern sollen Lebensmittel anstelle von Tabak produzieren. So möchte es die Regierung des Landes. Denn das ist langfristig die beste Absicherung gegen Hunger. Die GIZ unterstützt beim Umstieg.

Sonnenblumen statt Tabak – Unterstützung für Malawis Bauern

16.02.2016 – Die malawische Regierung will die wirtschaftliche Abhängigkeit vom Tabak verringern und zugleich die Lebensmittelversorgung verbessern. Die GIZ unterstützt beim Umstieg.

African Cashew Initiative mit OECD-DAC-Preis ausgezeichnet

30.03.2016 – Ein innovativer Ansatz, der breite Wirkung zeigt: Damit konnte das Projekt, das die Einkommen von Bauern in fünf Ländern Afrikas verbessert, die Jury überzeugen.

Erdbeben auf dem Dach der Welt – ein Jahr danach

25.04.2016 – Übergangsunterkünfte, Gesundheitsstationen, Maurerausbildungen: Im Auftrag der Bundesregierung leistete die GIZ nach dem Erdbeben in Nepal umfangreiche Unterstützung und fördert nun den Wiederaufbau.

Unterstützung bei der Jobsuche in Kosovo

24.02.2016 – Um eine Arbeit zu finden, muss man zunächst wissen, wo man suchen soll. In Kosovo unterstützt dabei seit Sommer 2015 der Deutsche Informationspunkt für Migration, Arbeit und Karriere – kurz DIMAK.

Klempner-Ausbildung für Frauen in Jordanien schafft Perspektiven

08.07.2016 – In Jordanien herrscht große Wasserknappheit. Die GIZ schafft Abhilfe, indem sie Frauen zu Klempnerinnen ausbildet – und ihnen damit gleichzeitig eine Zukunftsperspektive aufzeigt.

Innovative Satelliten-Technologie für effizienten Reisanbau in Asien

16.09.2016 – Die GIZ unterstützt Reisbauern und Länder in Südostasien dabei, die Reisproduktion mithilfe von Satelliten-Daten besser überwachen und steuern zu können.

Umweltfreundliche Energiegewinnung – Brasilien setzt auf Sonne und Biogas

23.08.2016 – Brasilien will mehr Energie aus alternativen Quellen gewinnen – zum Beispiel aus Sonnenenergie. Die GIZ unterstützt Brasilien dabei, diese Technik im Land voranzubringen.

BMZ und GIZ verbessern sich im Transparenz-Index

27.04.2016 – Erstmals erreichen BMZ und GIZ im Aid-Transparency-Index 2016 die Note „gut“. Weitere Verbesserungen sind schon geplant.

„Vielfalt“ ist Schwerpunkt des GIZ-Magazins „akzente“

18.04.2016 – Gleichzeitig mit dem neuen Heft startet auch die eigene Webseite des Magazins. Sie zeigt das breite Spektrum der Arbeit der GIZ.

Grundsteinlegung: Neues Weiterbildungszentrum in Bonn

19.05.2016 – Die Akademie für Internationale Zusammenarbeit der GIZ arbeitet ab Herbst 2017 von Bonn-Röttgen.

GIZ beim Grünen Klimafonds akkreditiert

17.10.2016 – Klimaschutz vor Ort verbessern, Anpassung an die Folgen des Klimawandels: die GIZ kann sich nun um Projektfinanzierungen beim Fonds bewerben.

Sonnige Zeiten für Indien

26.10.2016 – Wie die Metro in Delhi und ein Kricketstadion in Bangalore für grüne Energie sorgen, erzählt eine Reportage aus dem Magazin „akzente“.

Zukunft im eigenen Land: GIZ fördert die Ausbildung tunesischer Jugendlicher

26.07.2016 – Das Landesinnere Tunesiens ist für junge Leute wenig attraktiv. Neue Ausbildungsstätten bieten Bleibeperspektiven vor Ort.

Gut beraten: Deutsche Energiewende ist weltweit Vorbild für den Klimaschutz

01.11.2016 – Die GIZ hilft Ländern wie Brasilien dabei, die eigene Klimawende durch mehr Energieeffizienz und Klimaschutz voran zu bringen – Deutschland gilt dabei als Vorbild.

Klimafreundlich unterwegs in chinesischen Städten

20.10.2016 – Der Verkehr in Chinas Städten nimmt stetig zu. Die GIZ berät das Land dabei, Treibhausgase einzusparen und den Verkehrssektor klimafreundlich zu machen.

Es weihnachtet weltweit

22.12.2016 – Sri Lanka, Afghanistan, Ghana oder Ukraine: So vielfältig wie die Länder, in denen unsere Mitarbeiter leben, sind auch die traditionellen Weihnachtsgerichte.

Habitat III: Eine neue Agenda für die Städte von morgen

13.10.2016 – Der dritte Weltgipfel in Ecuador steht vor der Tür. Die GIZ stellt dort erfolgreiche Ansätze für nachhaltige Stadtentwicklung vor.

Nigeria: Mit einer App Korruption eindämmen

30.06.2016 – Illegale Straßenkontrollen erschweren den Alltag nigerianischer Händler. Eine App stellt die Verstöße öffentlich dar und dient so der Korruptionsvermeidung.

Sport bewegt die Welt

11.08.2016 – „Sport für Entwicklung“: Sport hält nicht nur körperlich fit, sondern gibt Impulse für nachhaltige Veränderungen – weltweit.

Unterstützung in allen Bereichen für Binnenvertriebene in Afghanistan

01.08.2016 – Rund eine Million Afghanen sind innerhalb ihres Heimatlandes auf der Flucht. Durch die Unterstützung der GIZ erhalten sie eine Ausbildung und damit eine Perspektive.

Umweltfreundlich unterwegs in Indonesien

14.11.2016 – Die südostasiatische Republik baut in Städten wie Bogor den öffentlichen Nahverkehr aus und legt neue Fußwege an, um den Autoverkehr zu verringern.

Schulen und Gemeindezentren für syrische Flüchtlinge in der Türkei

29.01.2016 – Etwa 2,5 Millionen Syrer sind seit Beginn des Syrienkonfliktes in die Türkei geflüchtet, vorwiegend in die südlichen Provinzen. Mehr als zwei Millionen leben nicht in Camps, sondern in Städten und Dörfern.

Gesundheit macht Schule: Verbesserte Lern- und Zukunftsperspektiven für Kinder

29.08.2016 – Mit dem „Fit for School“-Programm unterstützt die GIZ Bildungsministerien in Südostasien dabei, Hygienebedingungen in Schulen zu verbessern und gesundes Lernen zu ermöglichen.

Die Entscheidung für das Heimatland

09.12.2016 – Viele Migranten, die nach Deutschland kommen, wollen auf lange Sicht wieder in ihre Heimatländer zurückkehren – dafür brauchen sie Perspektiven.

Erdöl und Erdgas: Beschäftigungsmotor für Ostafrika

28.01.2016 – In Ostafrika boomt der Rohstoffsektor. Damit steigt auch die Nachfrage nach Arbeitskräften. Die GIZ arbeitet daran, dass die benötigten Jobs vor Ort geschaffen werden. Die britische BG Group beteiligt sich finanziell am Projekt.

„Arbeit – mehr als nur Beschäftigung“: die neue „akzente“ ist erschienen

14.09.2016 - Digitalisierung, Armut, Sozialversicherung – die neue Ausgabe des Kundenmagazins der GIZ beleuchtet verschiedene Facetten rund um das Thema „Arbeit“.

Nachhaltig sanieren: Historische Altstadt von Lviv bekommt ein neues Gesicht

24.08.2016 – Die Altstadt von Lviv war lange dem Verfall preisgegeben. Die GIZ bildet Handwerker aus, um die historischen Gebäude umfassend zu restaurieren.

Widerstandsfähige Gesellschaften dank Entwicklungshilfe

02.12.2016 – Am 5. Dezember ist Internationaler Tag des Entwicklungshelfers. Freiwillige tragen zur Umsetzung der globalen Nachhaltigkeitsziele bei – zum Beispiel in Biodiversitäts-Projekten.

Grüne Moscheen und mehr: Marokko ist Vorreiter beim Umwelt- und Klimaschutz

04.11.2016 – Vom 7. bis 18. November findet die Klimakonferenz der Vereinten Nationen in Marrakesch statt. Das Gastgeberland hat ehrgeizige Klimaziele.

Afghanistan: Unsere Arbeit macht einen großen Unterschied für alle, die wir erreichen

15.08.2016 – Landesdirektor Robert Kressirer spricht über die Herausforderungen der Arbeit in Afghanistan. Die GIZ ist weiter landesweit tätig und trägt dazu bei, die Lage der Menschen vor Ort zu verbessern.

Gesundheit – auf dem Weg der Besserung

18.11.2016 – Die neue Ausgabe des GIZ-Kundenmagazins „akzente“ widmet sich dem Schwerpunkt-Thema „Gesundheit“.

Thema Flucht: „Damit keine verlorene Generation heranwächst“

21.03.2016 - Millionen von Menschen sind seit Ausbruch des Bürgerkriegs in Syrien in die Türkei und den Irak geflohen. Carl Taestensen ist für die GIZ in der Region und berichtet über Unterstützung für Geflüchtete und Aufnahmegemeinden.

Nachgefragt: Günter Meinert zur Bedeutung von Städten für die Agenda 2030

30.09.2016 – Städte – Verwaltung und Bürger – sind wichtige Akteure für die Umsetzung der globalen Nachhaltigkeitsziele, sagt der Stadtexperte der GIZ.

Umwelt- und Klimaschutz der GIZ zeigt Wirkung

08.09.2016 – Der Klimaschutz ist eine der wichtigsten Aufgaben unserer Zeit. In den vergangenen zehn Jahren haben die Umwelt- und Klimaprojekte der GIZ gute Erfolge erzielt. Von den Ergebnissen profitieren Millionen von Menschen.

GIZ veröffentlicht „Fortschrittsbericht Nachhaltigkeit“

17.03.2016 – 25 Nachhaltigkeitsziele hatte sich die GIZ gesetzt. Die Bilanz im Fortschrittsbericht fällt positiv aus.

Who-is-who der Sicherheitspolitik trifft sich in München

12.02.2016 – Die Flüchtlingskrise im Nahen Osten und Gesundheitssicherheit sind zwei der vielen Themen der diesjährigen Münchner Sicherheitskonferenz. Die GIZ ist dabei und stellt die Akteure und Herausforderungen der afrikanischen Sicherheitsarchitektur vor.

Better Migration Management: Der Schutz der Menschen steht an erster Stelle

11.11.2016 - Im Mittelpunkt stehen der Schutz von Migranten vor Schleppern und Menschenhändlern.

Costa Rica: Mit Mangroven gegen die Folgen des Klimawandels

07.11.2016 – Heute beginnt die Klimakonferenz der Vereinten Nationen in Marokko. Wie Costa Rica dem Klimawandel begegnet, beschreibt eine Reportage aus dem Magazin „akzente“.

Brasilien: Wie die GIZ bedrohte Tropenwälder schützt

16.08.2016 – Brasiliens Tropenwälder sind Lebensraum für unzählige Pflanzen- und Tierarten und ein wichtiger globaler CO2-Speicher. Die GIZ fördert im Auftrag des BMZ und des BMUB den Erhalt dieser wertvollen Gebiete.

Kaffee in Costa Rica wird klimafreundlich

09.09.2016 – Costa Rica will klimafreundlicher werden – auch im Kaffeeanbau. Die GIZ unterstützt dies durch Schulungen und Finanzierungsmaßnahmen.

Angepasst: Wie sich Städte fit für den Klimawandel machen

11.11.2016 – Ob Starkregen oder Hitzewellen – Städte können sich mit verschiedenen Strategien gegen die Auswirkungen des Klimawandels schützen.

Internationale Grüne Woche: Flüssiges Gold aus Marokko

15.01.2016 - Die Berber nennen ihn „Baum des Lebens“. Doch erst in den vergangenen Jahren entdeckte Marokko den Wert des Arganbaums und seines Öls für Mensch, Natur und Wirtschaft.

Simona Costanzo-Sow: Bildung und Wissen haben Schlüsselrolle für Agenda 2030

21.11.2016 – Die Kurskoordinatorin für nachhaltige Entwicklung bei der Fortbildungsakademie des Systems der Vereinten Nationen (UNSSC) im Interview.

Biodiversität: wichtiger Faktor für das menschliche Wohlergehen

01.12.2016 – Vom 4. bis 17. Dezember findet im mexikanischen Cancún die 13. Internationale Konferenz zum Schutz der Biologischen Vielfalt statt.

lab of tomorrow: „Schneller am Kern des Problems, viel mehr Nähe zur Praxis“

06.04.2016 – Europäische Unternehmer, Experten aus Partnerländern und GIZ-Mitarbeiter erarbeiten digitale Geschäftsideen, um Entwicklung voran zu bringen. Im Interview berichtet der SAP-Manager Michael Pittelkow über das erste Zukunftslabor.

Keine Spenden für den US-Wahlkampf, sondern Gesundheit für Malawi

19.11.2016 – Verbesserte Gesundheit für eine halbe Million Einwohner über die Clinton Development Initiative in Malawi.

Deutsche Wirtschaft und junge Experten aus Afrika profitieren voneinander

02.03.2016 – 17 Nachwuchsführungskräfte haben im vergangenen Jahr das Programm „Afrika kommt!“ der deutschen Wirtschaft durchlaufen. Zum Abschluss wurden sie von Bundespräsident Gauck und Außenminister Steinmeier empfangen.

„Die Menschen wollen in ihrer Region bleiben“ - Perspektiven für Flüchtlinge aus Syrien und dem Irak

18.04.2016 – Diskussion Welt im Wandel: Wie Flüchtlinge in Nachbarländern unterstützt werden können.

Freiwillige für nachhaltige Entwicklung

11.10.2016 – Vom 9. bis 12. Oktober treffen sich Entwicklungshelfer und andere Freiwillige auf der IVCO (International Volunteering Cooperation Organizations) – organisiert vom Freiwilligenprogramm der Vereinten Nationen und der GIZ.

Bewährte Standards: bessere Arbeits- und Lebensbedingungen weltweit

29.07.2016 – Die GIZ arbeitet für bessere Wirtschafts- und Sozialstandards. Davon profitieren die Wirtschaft insgesamt, einzelne Unternehmen und die Menschen.

Deutsches Habitat Forum zur nachhaltigen Stadtentwicklung: Chancen der Verstädterung nutzen

31.05.2016 – Die GIZ arbeitet in vielen Projekten daran, das Leben in der Stadt zukunftsfähig und umweltbewusst zu gestalten. In Berlin tauschen sich Experten auf Einladung der Bundesregierung zur Zukunft der Stadt aus.

Zukunftsperspektiven für junge Kosovaren

21.07.2016 – Jeder zweite Kosovare will nach Westeuropa auswandern. Die GIZ berät vor Ort junge Menschen, die eine Perspektive suchen.

GIZ: Herausforderungen der Flüchtlingskrise aktuell im Fokus

05.07.2016 – Die GIZ stellt heute in Berlin ihren Unternehmensbericht vor. Das Engagement für Flüchtlinge bildet einen Schwerpunkt ihrer Arbeit.

Eine Zukunft für Syriens Kinder

19.10.2016 – Am 24. Oktober ist der Tag der Vereinten Nationen. Olaf Kjørven erklärt, wie UNICEF minderjährige Flüchtlinge schützt und welche Rolle Partner wie die GIZ dabei spielen.

Ein nachhaltiges Verkehrskonzept für Namibias Hauptstadt

18.10.2016 – In Windhuk wird der öffentliche Nahverkehr ausgebaut, um Umweltbelastungen und soziale und wirtschaftliche Probleme zu verringern.

Lebensbedingungen weltweit verbessern – Beispiele aus der Arbeit der GIZ

23.06.2016 – Im Auftrag der Bundesregierung hat die GIZ in den vergangenen zehn Jahren mit ihren Projekten für nachhaltige Entwicklung gearbeitet – mit guten Ergebnissen.

Ukraine: Energieeffizienz auf kommunaler Ebene

16.12.2016 – Durch Gebäudesanierungen und die Aus- bzw. Weiterbildung von Fachkräften für Energieeffizienz werden bis zu zehn Prozent des jährlichen Energieverbrauchs eingespart.

App ermöglicht Kaffee-Bauern in Uganda Zugang zu Finanzdienstleistungen

03.11.2016 – Mit einer Smartphone-App wird die Kaffee-Produktion in Uganda transparenter und effizienter gemacht. Davon profitieren vor allem die Kaffee-Bauern.

Mit Smartphones vor dem Klimawandel schützen

28.11.2016 – Die Pazifik-Inseln sind besonders hart vom Klimawandel betroffen. Smartphone-Anwendungen helfen den Bewohnern, sich vor Naturkatastrophen zu schützen.

Weniger Laden Mehr laden