Triple Win: Tausendste Pflegekraft nimmt Arbeit in Deutschland auf

Krankenpflegekräfte bei der Arbeit © GIZ

31.07.2017 – Deutschland hat zu wenig Fachkräfte, in anderen Ländern fehlen Pflege-Jobs. Ein erfolgreiches Programm bringt Arbeitgeber und Bewerber zusammen.

Jannette Dela Cruz ist Krankenpflegerin und stammt von den Philippinen. Seit 3 Wochen betreut sie Senioren in München und wird heute als 1000. Pflegekraft des „Triple Win“-Programms für faire und nachhaltige Arbeitsmigration begrüßt.

Die Zentrale Auslands- und Fachvermittlung der Bundesagentur für Arbeit und die Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH haben sie gemeinsam ausgewählt und vermittelt. Im Auftrag deutscher Arbeitgeber wie der Deutschen Krankenhausgesellschaft oder dem Caritasverband München, bei dem Dela Cruz arbeitet, wählen die Partner seit vier Jahren geeignete Bewerber für offene Stellen in Deutschland aus. Sie arbeiten dabei auch mit Bosnien und Herzegowina, Serbien und Tunesien zusammen – allesamt Länder, in denen es einen Überschuss an gut ausgebildeten Pflegekräften gibt.

Mit Sprachkursen und Informationen über den (Pflege)Alltag in Deutschland bereitet die GIZ die Fachkräfte noch in der Heimat auf den Neustart vor. Sie hilft bei Visa und anderen Formalitäten und begleitet die Teilnehmer in Deutschland weiter – bis zur Anerkennung ihres Berufsabschlusses. Auch die neuen Kollegen und Vorgesetzten werden mit Workshops zur Integration eingebunden. Bei Schwierigkeiten können sich die Arbeitgeber an feste Ansprechpartner bei GIZ und ZAV wenden, außerdem steht eine Beratungs-Hotline zur Verfügung.

Neben den Fachkräften selbst, die mit Triple Win eine berufliche Perspektive erhalten, profitieren auch die Partnerländer: Dort sinkt die Arbeitslosigkeit. Die Pflegeeinrichtungen und Krankenhäuser in Deutschland wiederum erhalten gut vorbereitete und qualifizierte Fachkräfte. „Triple Win dient arbeitsmarkt- und entwicklungspolitischen Zielen“, sagt Maja Bernhardt, Leiterin des Projekts bei der GIZ. „Es ermöglicht eine sichere und verantwortungsvolle Migration, die den Interessen der Herkunftsländer entspricht und dem Fachkräftemangel in Deutschland im Pflegebereich entgegenwirkt.“

Triple Win gilt inzwischen weltweit als Vorbild und wird von der Internationalen Organisation für Migration und dem Internationalen Gewerkschaftsbund als Best-Practice-Modell gewürdigt.