Durchgeführte Veranstaltungen 2016

14122016

Kann man mit Bio die Welt ernähren?

Mittwoch, 14. Dezember 2016

Vor wenigen Jahren galten Lebensmittel in Bio-Qualität noch als Luxus aus dem Reformhaus. Mittlerweile werden ökologische Produkte hierzulande in jedem Supermarkt angeboten.

Doch wie sieht das in Entwicklungs- und Schwellenländern aus? Wächst auch dort das Bedürfnis, sich bewusster zu ernähren? Oder ist eine ökologische Landwirtschaft für die Länder des Südens allenfalls als Exportfaktor interessant? Könnte die Weltbevölkerung überhaupt allein mit Biolebensmitteln versorgt werden? Oder kommt man um die so genannte konventionelle Landwirtschaft gar nicht herum – und Bio-Essen bleibt nur denen vorbehalten, die es sich leisten können? 

Diese Fragen diskutierten:

  • Sarah Wiener, Köchin, Unternehmerin und Autorin
  • Volker Koch-Achelpöhler, Hauptgeschäftsführer, Industrieverband Agrar e.V.
  • Felix Prinz zu Löwenstein, Vorstandsvorsitzender, Bund Ökologische Lebensmittelwirtschaft e.V.
  • Prof. Harald von Witzke, Agrarökonom, Humboldt-Universität zu Berlin
  • Dr. Gerd Fleischer, Leiter des Themenbereichs Agrarinnovationen, Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH

Moderation: Ulrike Scheffer, Hauptstadtredaktion Der Tagesspiegel 

Artikel Tagesspiegel: https://www.tagesspiegel.de/politik/landwirtschaft-kann-bio-die-welt-ernaehren/14982776.html

 

31102016

Letzte Chance für das Klima – ist der große Sprung zu schaffen?

Montag, 31. Oktober 2016

Beim Klima-Gipfel in Paris hat sich die Staatengemeinschaft 2015 ein ehrgeiziges Ziel gesetzt: Die Erderwärmung soll auf unter 2 Grad begrenzt werden. 

Ein Jahr danach wird es Zeit für einen Faktencheck. Setzen die Staaten der Welt jetzt auch konsequent um, was sie angekündigt haben? Wo steht Deutschland? Und was können wir als Vorzeigeland in Sachen Umweltschutz und Erneuerbare Energien tun, um andere Länder zum Einsparen von Treibhausgasen zu bewegen?   

Mit den Gästen:  

  • Barbara Hendricks (SPD), Bundesumweltministerin 
  • Claudia Kemfert, Umweltexpertin des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW) 
  • Tanja Gönner, Vorstandssprecherin der Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH 

Moderation: Ulrike Scheffer, Hauptstadtredaktion Der Tagesspiegel   

Artikel Tagesspiegel: https://www.tagesspiegel.de/politik/vor-der-klima-konferenz-in-marrakesch-regierung-vertagt-klimaplan-2050/14768774.html

 

Mit Apps aus der Armut - Was bringt die digitale Revolution für Entwicklungsländer?

Dienstag, 28. Juni 2016

Kleinbauern in Afrika können heute über ihr Mobiltelefon erfahren, auf welchem Markt sie die besten Preise für ihre Erzeugnisse erzielen können. In Bangladesch werden mit Hilfe einer innovativen Software erstmals systematisch Patientendaten erfasst. Und in vielen Entwicklungsländern kann man inzwischen mit dem Handy bezahlen. Lokale Start-Ups boomen. Aber auch große Internet-Konzerne haben spezielle Angebote für Menschen in armen Ländern entwickelt.

Was haben die Nutzer davon? Ist die digitale Revolution ein idealer Entwicklungshelfer?

Mit den Gästen:  

  • Anke Domscheit-Berg, Publizistin
  • David Deissner, Director Strategy Vodafone Institute
  • Fabian-Carlos Guhl, CEO Ampion Africa
  • Jan Schwaab, Leiter „Digitale Welten“ der Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH

Moderation: Ulrike Scheffer, Hauptstadtredaktion Der Tagesspiegel   

Artikel Tagesspiegel: https://www.tagesspiegel.de/medien/was-bringt-die-digitalisierung-den-entwicklungslaendern-mit-apps-aus-der-armut/13805070.html

 

12042016

Perspektiven für Flüchtlinge - nicht nur in Deutschland

Dienstag, 12. April 2016

 Millionen Menschen leben derzeit in Flüchtlingslagern in der Türkei, in Jordanien, dem Libanon und dem Irak. Sie sind Opfer der Bürgerkriege in Syrien und dem Irak. Bisher ist nicht abzusehen, wann sie in ihre Heimatregionen zurückkehren können.

Doch sie brauchen Perspektiven. Kinder und Jugendliche müssen die Chance auf eine gute Schulbildung erhalten, damit sie nicht zu einer verlorenen Generation heranwachsen. Aus- und Weiterbildungen können Erwachsenen helfen, sich auf den Wiederaufbau ihrer Heimat vorzubereiten.

Was tut Deutschland, um sie zu unterstützen? Was erwarten die Betroffenen?

Mit den Gästen:  

  • Dr. Gerd Müller (CSU), Bundesminister für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung
  • Tanja Gönner, Vorstandssprecherin der Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH
  • Salah Ahmad, Vorsitzender der Jiyan Foundation, die Überlebende von Folter und Gewalt im Irak unterstützt

 Moderation: Ulrike Scheffer, Hauptstadtredaktion Der Tagesspiegel 

Artikel Tagesspiegel: https://www.tagesspiegel.de/politik/entwicklungsminister-gerd-mueller-ohne-hilfen-werden-noch-mehr-fluechtlinge-zu-uns-kommen/13440524.html   

 

Weitere Informationen

Durchgeführte Veranstaltungen