Magazin akzente

Schwerpunktthema: Politische Teilhabe (Ausgabe 1/2012)

banner akzente
akzente 1/2012

Der Grundstein für eine funktionierende Demokratie ist der kontinuierliche Dialog zwischen Staat und Gesellschaft. Denn politische Partizipation geht weit über die Teilnahme an Wahlen hinaus. Partizipation stellt sicher, dass alle, auch benachteiligte Bevölkerungs- gruppen, ihre Bedürfnisse geltend machen können und dass es zu einem fairen Austausch der unterschiedlichen Interessen kommt. In der Rubrik „akzentuiert“ geben wir Ihnen einen Einblick in die vielfältigen Projekte, die die GIZ im Auftrag der Bundesregierung in diesem Kontext durchführt. Unter dem Titel „Wenn Politik ganz nahe kommt“ führen wir Sie unter anderem nach Tunesien, Bolivien und Sambia.

Orientierung am Allgemeinwohl

Dass Politiker ernsthafter in die Diskussion gehen müssen und die Auseinandersetzung mit dem Bürgerwillen nicht als lästige Pflicht empfinden dürfen, meint die Städtepolitikerin und scheidende Frankfurter Oberbürgermeisterin Petra Roth in der Rubrik „kommentiert“.

Drogentherapie hinter Gittern

Die EU unterstützt fünf zentralasiatische Länder bei der Prävention und Behandlung von Drogenabhängigkeit. Ein wichtiger Aspekt: der menschenwürdige Umgang mit drogensüchtigen Häftlingen. Polen setzt dabei Maßstäbe und war Ziel einer Studienreise einer Delegation aus Zentralasien. Autor Bernd Kubisch reiste für akzente mit und sprach mit Häftlingen, Therapeuten und dem Strafvollzugsreformer Pawel Moczydlowski.

Außerdem berichten wir in diesem Heft aus Thailand, wo Nachhaltigkeitsstandards in der Palmölproduktion umgesetzt werden.