26.11.2019

Ohne Frauen keine Entwicklung

Zum 100. Geburtstag von Marie Schlei erinnern wir an die erste deutsche Entwicklungsministerin und ihr frauenpolitisches Engagement.

Marie Schlei, von 1976 bis 1978 erste Frau an der Spitze des Ministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit, sah in der Verbesserung der Situation der Frau den Schlüssel für Entwicklung. Sie gab das erste „Frauenpapier“ zur Situation der Frauen in Entwicklungsländern und zur Beteiligung von Frauen am Entwicklungsprozess heraus. Im Internationalen Jahrzehnt der Frau 1975 bis 1985 wurden ihre Anregungen auf internationaler Ebene anerkannt. 

Wir werfen aber auch einen Blick auf die heutigen Herausforderungen, die einen beständigen Einsatz für Gendergerechtigkeit weiterhin notwendig machen. Nach wie vor ist weltweit die Gleichstellung von Männern und Frauen, von Jungen und Mädchen nicht erreicht.
Unter welchen Bedingungen fand ihr damaliges frauenpolitisches Engagement statt? Was hat sich durch ihren Einsatz verändert und für welche aktuellen Herausforderungen lohnt sich auch heute noch ein Blick in die Vergangenheit, um Antworten für die Gegenwart und Zukunft geben zu können? 

Programm

17:30 Uhr 
Einlass, Musik: Djelifily Sako, Kora 

Ab 18:00 Uhr
Begrüßung 
Schriftliches Grußwort von Dr. Franziska Giffey, Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend 
Karin Kortmann, Leiterin der GIZ-Repräsentanz Berlin 
Marie Schlei: Gleichstellung international durchsetzen – der Beitrag des Rechts 
Christine Lambrecht, MdB, Bundesministerin der Justiz und für Verbraucherschutz 
Marie Schlei: Eine Wegweiserin für die Gleichberechtigung 
Prof. Dr. h.c. Christa Randzio-Plath, Vorsitzende des Marie-Schlei-Vereins 
Marie Schlei: Die Rolle der Frauenpolitik in der Entwicklungszusammenarbeit 
Gesprächsrunde mit 

Heidemarie Wieczorek-Zeul, Bundesministerin a.D. 
Dr. Bärbel Kofler, MdB, Beauftragte der Bundesregierung für Menschenrechtspolitik und Humanitäre Hilfe 
Elke Ferner, Vorstandsmitglied Deutscher Frauenrat 
Heike Spielmans, Geschäftsführerin VENRO 
Moderation: Prof. Dr. h.c. Christa Randzio-Plath 
Marie Schlei: Impulse für die Zukunft 
Dr. Maria Flachsbarth, MdB, Parlamentarische Staatssekretärin beim Bundesminister für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung 

Ab 19:30 Uhr
Ausklang und anschließender Empfang 

Veranstaltungsort/-zeit

GIZ-Haus Berin
Reichpietschufer 20
10785 Berlin

Dienstag, den 26. November 2019 von 18:00 Uhr bis 21:00 Uhr

Anmeldung

Anmeldungen bitte bis zum 20. November 2019 unter: veranstaltung-berlin.giz.de

Weitere Informationen