Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS)

Das Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) und die GIZ pflegen einen regelmäßigen fachlichen Austausch zu beschäftigungs- und sozialpolitischen Entwicklungen im Ausland.  In geringem Umfang führt die GIZ auch Projekte im Auftrag des BMAS im Ausland durch.

Unter anderem berät die GIZ das BMAS beim Monitoring der Ergebnisse eines Multigeber-Fonds, der das Ziel hat, den Unfallschutz am Arbeitsplatz in Entwicklungsländern zu verbessern. Das Ministerium hat diesen Fonds anlässlich der deutschen G7 Präsidentschaft im Jahr 2016 initiiert. In Südafrika unterstützt die GIZ das BMAS beim arbeitsmarktpolitischen Dialog mit der südafrikanischen Regierung. Der fachliche Austausch zwischen dem Ministerium und der GIZ umfasst die Themen Sozialpolitik und Sozialversicherung, Corporate Social Responsibility (CSR), Fachkräftemangel und Arbeitsmobilität, Teilhabe von Menschen mit Behinderung sowie die Beschäftigungspolitik.