Ausweitung gemeinsamer Aktivitäten: Engere Zusammenarbeit von DLR und GIZ

02.07.2015

Eine Brücke zwischen Forschung und praxiserprobter Anwendung ist das Ziel der Zusammenarbeit.

Köln. Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) und die Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH verstärken ihre Zusammenarbeit. Eine entsprechende Absichtserklärung unterzeichneten der Vorstandsvorsitzende der DLR, Prof. Johann-Dietrich Wörner (seit 01. Juli 2015 Generaldirektor der European Space Agency, ESA), und Vorstandssprecherin der GIZ, Tanja Gönner, am 29. Juni 2015 in Köln. Ziel der Zusammenarbeit ist es, eine Brücke zwischen Forschung und praxiserprobter Anwendung zu schlagen.

Gemeinsam wurden Schwerpunktthemen der zukünftigen Zusammenarbeit festgelegt, zu denen neben erneuerbaren Energien und Katastrophenvorsorge auch Klimaschutz, Verkehr und Megacities gehören. Die beiden Institutionen können dabei gegenseitig von dem Fachwissen der anderen profitieren: Während die GIZ verstärkten Zugang zu Innovationen aus der Forschung erhält, profitiert das DLR vor allem von dem internationalen Netzwerk und dem Knowhow der GIZ, insbesondere in Entwicklungs- und Schwellenländern. Außerdem planen beide Institutionen eine engere Zusammenarbeit bei der Qualifizierung von Fachkräften, der Stärkung lokaler Kapazitäten in den Partnerländern und der Vernetzung mit internationalen Partnern.

„Die Zusammenarbeit mit dem DLR ermöglicht der GIZ Einblicke in forschungsnahe Innovationen – dieses Potenzial wollen wir gemeinsam nutzen, um die Lebensbedingungen der Menschen in unseren Partnerländern nachhaltig zu verbessern“, erklärt Tanja Gönner nach der Unterzeichnung in Köln.
Dies ergänzt Prof. Johann-Dietrich Wörner zustimmend: „Als Forschungseinrichtung sind wir daran interessiert, dass die Ergebnisse unserer Arbeit auch Anwendung in Entwicklungs- und Schwellenländer finden, um so einen Beitrag für eine bessere Zukunft der Weltgemeinschaft leisten zu können.“

Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) ist eines von 18 selbständigen Forschungszentren der Helmholtzgesellschaft deutscher Forschungszentren e.V. – der größten Wissenschaftsorganisation Deutschlands. Als nationales Forschungszentrum arbeitet die DLR im Auftrag der Bundesregierung. Im Zentrum des Forschungsinteresses stehen Erde und Sonnensysteme, der Erhalt von Umwelt sowie umweltverträgliche Technologien zur Steigerung der Mobilität und im Bereich Kommunikation und Sicherheit.

Die Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH ist ein weltweit tätiges Bundesunternehmen. Sie unterstützt die Bundesregierung in der internationalen Zusammenarbeit für nachhaltige Entwicklung und in der internationalen Bildungsarbeit. Die GIZ berät ihre Partner in über 130 Ländern auf regionaler, nationaler und internationaler Ebene in strategischen und konzeptionellen Fragen sowie bei der Umsetzung ihrer Ziele. 

Kontakte:

Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V. (DLR)
Dorothee Bürkle
Telefon +49 22 03 601-34 92
dorothee.buerkle@dlr.de

Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH
Lena Hollender
Telefon +49 61 96 79-12 85
lena.hollender@giz.de

Kontakt

GIZ-Pressekontakt, Lena Hollender
lena.hollender@giz.de
Telefon: +49 61 96 79-12 85