04.10.2011

Türkei: Aktuelle Medienveröffentlichungen zu Vorwürfen an die GIZ

Zur Zusammenarbeit der GIZ mit der Türkei

Bonn / Eschborn, 4. Oktober 2011. Die Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH arbeitet in der Türkei ausschließlich mit der Regierung zusammen, nicht jedoch mit terroristischen Vereinigungen. Die rechtliche Basis für die Zusammenarbeit zwischen GIZ und der Türkei ist ein Regierungsabkommen aus dem Jahr 1970. Zusätzlich besteht seit 1992 ein Abkommen des deutschen und türkischen Umweltministeriums über die Zusammenarbeit im Umwelt- und Naturschutz. Alle Projekte sind mit der türkischen Regierung abgestimmt, sie beruhen auf Anträgen staatlicher Institutionen und werden gemeinsam mit türkischen Ministerien und staatlichen Einrichtungen umgesetzt.

Die GIZ unterstützt die Regierung der Türkei bei der Umsetzung ihrer Entwicklungsziele in verschiedenen Bereichen von Staat, Wirtschaft und Gesellschaft. Derzeit werden 10 Projekte durchgeführt – im Auftrag des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ), des Bundesumweltministeriums (BMU) und der Europäischen Union.

Im Auftrag des BMZ unterstützt die GIZ zum Beispiel ein Projekt zur Wirtschaftsförderung sowie zur Verbesserung der Leistungsfähigkeit der Industrie- und Handelskammern in Anatolien. Im Rahmen der internationalen Klimaschutzinitiative des Bundesumweltministeriums (BMU) fördert die GIZ unter anderem den Einsatz erneuerbarer Energiequellen. Die GIZ berät die Türkei außerdem im Auftrag des BMU bei der Anpassung an den Klimawandel und der nachhaltigen Nutzung natürlicher Ressourcen. Im Auftrag der EU qualifiziert die GIZ Mitarbeiter/innen türkischer Behörden. Die GIZ berät das türkische Transportministerium im Auftrag der European Investment Bank (EIB) beim Bau des Bosporus-Eisenbahntunnels.

Die Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH ist ein weltweit tätiges Bundesunternehmen. Sie unterstützt die Bundesregierung in der internationalen Zusammenarbeit für nachhaltige Entwicklung und in der internationalen Bildungsarbeit. Die GIZ trägt dazu bei, dass Menschen und Gesellschaften eigene Perspektiven entwickeln und ihre Lebensbedingungen verbessern.