Corporate Sustainability Handprint ®

Content related image

Eine besondere Herausforderung ist es, unternehmerische Nachhaltigkeit an rund 100 Standorten weltweit im Blick zu behalten. Der Corporate Sustainability Handprint ® (CSH) leistet hierzu den entscheidenden Beitrag. Als dezentrales Managementinstrument ermöglicht er die effiziente und systematische Erfassung unserer Nachhaltigkeitsleistungen weltweit. Der CSH ist dabei ein Instrument, das die Weiterentwicklung des Nachhaltigkeitsprofils in unseren Büros auf der ganzen Welt unterstützt.

Der CSH bildet neben unserem ökologischen Fußabdruck auch unseren aktiven Beitrag – den „Handabdruck“ – in den vier Nachhaltigkeitsdimensionen der GIZ ab.

Wie funktioniert der CSH konkret? Die GIZ-Büros im In- und Ausland tragen zentrale Kennzahlen zusammen, etwa den Ausstoß von Kohlendioxid durch Dienstreisen, den Wasserverbrauch oder die Frauenquote in Führungspositionen. Ein CSH-Team aus Beschäftigten vor Ort bewertet alle zwei Jahre die Ergebnisse und das Landesbüro setzt sich darauf aufbauend Ziele für nachhaltiges Handeln. Einige Länder setzen Schwerpunkte im Umweltbereich und installieren Solaranlagen auf dem Büro oder gründen Fahrgemeinschaften. Andere Länder steigern den Anteil lokal beschaffter Produkte oder planen Aktionstage zum Thema Gesundheit am Arbeitsplatz. So verbessern wir mit dem CSH länderspezifisch unsere Nachhaltigkeit. Seit 2016 wendet die GIZ den CSH flächendeckend an.

Downloads

Corporate Sustainability Handprint der GIZ