Eschborner Fachtage 2012

Diskussionsrunde bei den Eschborner Fachtagen 2012

Transformation gestalten – Die Stadt als globaler Akteur

Mehr als die Hälfte der Weltbevölkerung lebt heute in Städten – mit deutlich steigender Tendenz. Städte erzielen weltweit 80 Prozent der Wirtschaftsleistung und stoßen 75 Prozent der CO2-Emissionen aus. Sie sind die Schnittstellen der globalen Transformation: Hier entscheidet sich, ob in Wirtschaft und Gesellschaft der Wandel zu mehr Nachhaltigkeit gelingt. Dabei sind Städte mehr als nur Handlungsräume. Sie treiben Veränderungen national oder sogar international voran – zum Beispiel, wenn sich Städtebündnisse für mehr Klimaschutz einsetzen.

Welchen Beitrag können Städte zur Lösung globaler Probleme leisten? Dieses Thema stand im Mittelpunkt der Eschborner Fachtage der Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) am 5. und 6. Juni 2012. Rund 400 Expertinnen und Experten aus Politik, Wirtschaft, Zivilgesellschaft und der GIZ diskutierten in Eschborn das Thema „Transformation gestalten – Die Stadt als globaler Akteur“.

Wie können trotz fortschreitender Urbanisierung Klima und Ressourcen geschont werden? Wie stellen rapide wachsende Städte sicher, dass ihre Bewohner unter akzeptablen Bedingungen leben und sich politisch beteiligen können? Wirtschaftliche, politische, soziale und ökologische Veränderungen greifen bei der Transformation der Städte ineinander. Wie kann die internationale Zusammenarbeit solch vielschichtige Prozesse unterstützen? Wie kann sie integrierte Lösungen anbieten, um eine Transformation zur Nachhaltigkeit zu bewirken? Diese Fragen standen im Mittelpunkt der Diskussionen.

MEHR SCHLIESSEN

Nachhaltige Eschborner Fachtage

Die GIZ setzt bei der Organisation der Eschborner Fachtage auf Nachhaltigkeit: Essen und Getränke stammen überwiegend aus regionaler, ökologischer Landwirtschaft. Energie und Wasser werden in den Veranstaltungsräumen effizient genutzt. Die Anreise der Gäste ist klimaneutral: Die GIZ gleicht die CO2-Emissionen über Zertifikate aus.

Kontakt

Fabian Wilhelm
fabian.wilhelm@giz.de
Telefon: +49 69 2470 65 21


giz2012-de-efta-logo.jpg