Technical Assistance for the EU-ASEAN Statistical Capacity Building Programme (EASCAB)

Programmkurzbeschreibung

Bezeichnung: Technical Assistance for the EU-ASEAN Statistical Capacity Building Programme (EASCAB)
Auftraggeber: Delegation der Europäischen Union (EU)
Finanzier: Europäische Union (EU)
Land: Indonesien
Politischer Träger: ASEANstats (ASEAN Sekretariat)
Gesamtlaufzeit: 2009 bis 2013

Indonesien. Konferenz „Building Knowledge in the ASEAN Community“. © GIZ

Ausgangssituation

Ziel der ASEAN-Mitgliedsstaaten ist es, eine stabile und wettbewerbsfähige, durch faire wirtschaftliche Entwicklung und geringe sozioökonomische Disparität gekennzeichnete Region zu schaffen. Um dieses Ziel zu erreichen, benötigt ASEAN unter anderem qualitativ hochwertige Informationen über die Produktion von Waren, die Bereitstellung von Dienstleistungen sowie die Bewegungen von Investitionen, Kapital und Arbeitskraft. Statistische Erhebungen sind daher ein wichtiges Instrument, sowohl für die Überwachung der regionalen wirtschaftlichen Entwicklung als auch für die Positionierung des ASEAN-Raumes innerhalb der Weltwirtschaft. Hierzu arbeitet das Team für Technische Unterstützung (TAT) seit Februar 2009 eng mit dem ASEAN-Sekretariat (ASEANstats) zusammen.

Ziel

Die weitere Integration des ASEAN Raumes ist durch akkurate und relevante statistische Erhebungen unterstützt.

Vorgehensweise

Das Projekt „Technical Assistance to the EU-ASEAN Statistical Capacity Building Programme“ (EASCAB) verbessert in enger Zusammenarbeit mit dem statistischen Dienst des ASEAN Sekretariats (ASEANstats) und den nationalen statistischen Ämtern der ASEAN-Mitgliedsstaaten das regionale statistische Berichtswesen. Des Weiteren fördert das Projekt in Kooperation mit nationalen statistischen Ämtern den Aufbau von Wissen über die ASEAN-Gemeinschaft – zum Beispiel in den Bereichen Wirtschaft, Institutionen, Gesellschaft und Kultur. EASCAB bietet Schulungen und Workshops an, in denen Basismethoden sowie internationale Standards der statistischen Datenerhebung vermittelt werden, und unterstützt die Implementierung des „ASEAN-hilft-ASEAN“ Konzeptes.

Indonesien. Teilnehmende an einem Workshop. © GIZ

Die Technische Unterstützung (TA) wird von einem Konsortium aus GOPA Consultants, GIZ IS, Statistics Denmark, National Institute of Statistics Romania, ICstat, und Emprou s.a.r.l im Auftrag der Delegation der Europäischen Union umgesetzt.

Wirkung – Was bisher erreicht wurde

  • EASCAB organisierte erfolgreich den Lehrgang "International Merchandise Trade Statistics (IMTS)" für Trainer und Experten der ASEAN-Mitgliedsstaaten. Dieser Lehrgang legte den Grundstein zum Aufbau von dreitägigen IMTS-Lehrgängen auf regionaler und nationaler Ebene.
  • Das ASEAN-Sekretariat initiiert und koordiniert die Harmonisierung ausgewählter statistischer Bereiche der ASEAN Mitgliedsstaaten.
  • Die ASEAN-Mitgliedsstaaten sind in der Lage, statistische Informationen bezüglich Handel, Investitionen, Bildung und Gesundheit zu sammeln, zu verarbeiten und zu verbreiten.
  • ASEANstats ist in der Lage, statistische Informationen bezüglich Warenhandel, Dienstleistungserbringung und Investitionen zu sammeln und zu verbreiten.
  • Durch die Arbeit des Projektes konnte die Verfügbarkeit von für den Handel und die wirtschaftliche Integration des ASEAN-Raumes relevanten Informationen erhöht werden.
  • Ein schneller Informationsaustausch bezüglich Warenhandel, Dienstleistungserbringung und Investitionen wurde mit Hilfe einer interaktiven regionalen Datenbank ermöglicht.
  • Die Vergleichbarkeit von International Merchandise Trade Statistics (IMTS) wurde in den ASEAN-Mitgliedsstaaten verbessert.