25.09.2019

Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft

Im Mittelpunkt der Veranstaltungsreihe "Köpfe und Ideen" der GIZ-Repräsentanz Berlin steht jeweils eine Persönlichkeit, die mit ihrem Lebensweg, ihrer Arbeit, ihren Ideen neue Impulse setzt oder gesetzt hat und deren Vorstellungen die internationale Zusammenarbeit bereichern.

„Wir müssen den Sprung von einer erfolgreichen Industrienation in eine erfolgreiche Digitalnation schaffen, aber ohne unsere Werte zu verraten." (Dorothee Bär)

Seit März 2018 ist Dorothee Bär Staatsministerin bei der Bundeskanzlerin und Beauftragte der Bundesregierung für Digitalisierung.  Auf ihrer Instagram-Seite beschreibt sich die CSU-Politikerin so: "Instalover, Mama, Politikerin, Gamerin, Jägerin, Fränkin, Bayerin, Teilzeit-Berlinerin, süchtig nach intelligenten Menschen & viel pink." 89.000 Menschen folgen ihr auf Twitter, über 32.000 auf Instagram. Sie ist in der digitalen Welt zuhause wie kaum sonst jemand in der Politik und hat den Mut, die Bürger in den sozialen Medien an sich ranzulassen. Seit mehr als 20 Jahren setzt sie sich mit der Digitalisierung politisch auseinander. Im Gespräch wird uns Dorothee Bär einen Einblick in ihre Biographie und ihre Vorstellungen für die digitale Zukunft gewähren. 

Veranstaltungsort/-zeit

GIZ-Haus Berlin
Reichpietschufer 20
10785 Berlin

Mittwoch, den 25.09.2019 von 18:00 Uhr bis 19:30 Uhr