Wirkungsorientiertes Monitoring

Wirkungsorientiertes Monitoring ist die kontinuierliche und systematische Beobachtung und Erfassung des Fortschritts eines Vorhabens. Es liefert dem Team und den Partnern in regelmäßigen Abständen Hinweise darüber, wo das Vorhaben in Bezug auf die angestrebten Wirkungen steht und ob der Prozess so verläuft, wie er geplant war.

Das wirkungsorientierte Monitoring dient der Steuerung eines Vorhabens und unterstützt die Operationsplanung. Es hilft beim Dialog im Projektteam und mit den Partnern. Es macht deutlich, wo notwendige Kurskorrekturen schnell und effektiv vorgenommen werden können. Außerdem liefert es eine wichtige Datengrundlage für die Evaluierung und die Berichterstattung an den Auftraggeber. Dabei leistet es auch einen Beitrag für das projektinterne Lernen.

Für jedes Vorhaben gibt es ein „Wirkungsmodell“, das die angestrebten Veränderungen Schritt für Schritt abbildet. Das wirkungsorientierte Monitoring hilft dabei, blinde Flecken im Wirkungsmodell aufzudecken und seine Logik zu hinterfragen. Dazu werden Perspektiven wichtiger Akteure und von weiteren Betroffenen und Beteiligten erfasst. So wird der Komplexität von Entwicklungsvorhaben Rechnung getragen und auch Unvorhergesehenes kann berücksichtigt werden.

MEHR SCHLIESSEN

Weitere Informationen

Kontakt



Beratungs- und Dienstleistungsangebot

Hier erhalten Sie einen Überblick über unser fachlich-methodisches Leistungsangebot.