Programm Sozial- und Umweltstandards

standards-Hauptseite-klein_rdax_168x152_100.jpg

Siegel von Sozial- und Umweltstandards begegnen uns überall – im Supermarkt, in Möbelhäusern und nun auch bei Smartphones. Generell stehen die Standards hinter diesen Siegeln für ökologische, soziale und ökonomische Produktionsprozesse und oft auch für ein nachhaltiges Lieferkettenmanagement. Welche Themen von einzelnen Standard bearbeitet und abdeckt werden, in wie weit unterschiedliche Standardsysteme vergleichbar sind und wer die Standards zu welchen Zwecken nutzt und nutzen kann, ist jedoch nur schwer erkennbar. Das Programm Sozial- und Umweltstandards der Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH arbeitet im Auftrag des Bundesministerium für Wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) an genau diesen Fragen. Im Vordergrund stehen insbesondere die Weiterentwicklung und Umsetzung sowie die Vergleichbarkeit von Nachhaltigkeitsstandards und ihr Einsatz als Managementinstrument globaler Wertschöpfungsketten.

So umfasst die Arbeit des Programms die Kooperation mit Regierungen und Unternehmen genauso wie mit kleinbäuerlichen Produzentenorganisationen und Akteuren der Zivilgesellschaft. Regierungen – insbesondere von Entwicklungs- und Schwellenländern – möchten sich als attraktive Produktionsstandorte präsentieren, aber auch eine adäquate Existenzgrundlage für die eigene Bevölkerung schaffen und erhalten. Unternehmen wollen ihre Liefer- und Handelsketten effizient und transparent gestalteten. Und Produzenten möchten sich neue Absatzmärkte für ihre Produkte erschließen. Nachhaltigkeitsstandards sind hier ein geeignetes Instrument, um diese Ziele zu erreichen.

Kontakt

Programm Sozial- und Umweltstandards
sustainability-standards@giz.de
Telefon: +49 6196 79-1459
Fax: +49 6196 79-6132


Beratungs- und Dienstleistungsangebot

Hier erhalten Sie einen Überblick über unser fachlich-methodisches Leistungsangebot.

Publikationsdatenbank

Hier sind mehr als 38.000 GIZ-Veröffentlichungen (Broschüren, Factsheets, Flyer etc.) erfasst und recherchierbar.

Logo des Bundesminsteriums für wirtschaftiche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ)