GIZ- Winterakademie 2014 „Transformation Lawyers - Rechtsdialog zur rechtlichen Transformation“

17. Februar bis 7. März 2014 in Berlin Hertie School of Governance and Bucerius Law School

Ziel

Bereits seit 2001 fördert die Kaukasus-Initiative der deutschen Bundesregierung die länderübergreifende Zusammenarbeit zwischen den Ländern im Südkaukasus Armenien, Aserbaidschan und Georgien. In diesem Rahmen unterstützt die Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH zum fünften Mal die Winterakademie „Transformation Lawyers – Rechtsdialog zur rechtlichen Transformation“ für junge Juristinnen und Juristen aus der Region.
Die Winterakademie „Transformation Lawyers“ zielt darauf ab eine sowohl wissenschaftliche als auch praxisorientierte Atmosphäre zu schaffen, die einen professionellen Dialog und einen intensiven Informationsaustausch zwischen den Teilnehmerinnen und Teilnehmern ermöglicht. Die Kurse werden auf Englisch abgehalten. Bis zu insgesamt 25 Teilnehmerinnen und Teilnehmer der drei Länder werden

  • sich mit einem Rechtsdialog über die rechtliche Transformation im Südkaukasus beschäftigen sowie
  • ihre Rechtskenntnisse und ihre praktischen rechtlichen Fähigkeiten verbessern.

 

Die GIZ schätzt sich glücklich die namhafte Hertie School of Governance (Berlin) sowie die Bucerius Law School (Hamburg) für die Realisierung der Winterakademie „Transformation Lawyers“ als Partner gewonnen zu haben.

Die Themen der Akademie umfassen unterschiedliche Bereiche und beinhalten:

  • Gegenüberstellung des kontinentaleuropäischen Civil Law mit dem angloamerikanischen Case Law;
  • Training zur rechtlichen Methodenlehre;
  • Schaffung einer Diskussionsbasis zu Rechtsgrundlagen der Staatswissenschaft und Rechtstaatlichkeit;
  • Intensives Training in ausgewählten Bereichen des Zivilrechts, Öffentlichem Recht und Europarecht (z.B. Verbraucherschutz);
  • Soft – Skills Training, u.a. in Kommunikation und Präsentationstechnik;
  • Training zu Verhandlungstechniken und Führungsqualitäten sowie Querschnittsthemen, wie z.B. Genderfragen und historische Gerechtigkeit.

 

Die Arbeit an rechtlichen Herausforderungen und an Themen, die für alle drei Länder Relevanz besitzen, soll ein internationales und professionell arbeitendes Netzwerk innerhalb des Südkaukasus und Verbindungen nach Deutschland schaffen. Das praxisorientierte Training und die internationale Erfahrung, die die Teilnehmerinnen und Teilnehmer in der Winterakademie „Transformation Lawyers“ erhalten, machen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer zu wertvollen Kooperationspartnern für die GIZ und ihre zukünftige Aktivitäten in Bezug auf Rechts- und Justizreformen. Indem sie die neu erlernten Fähigkeiten in ihre tägliche Arbeit mit einfließen lassen, werden die Teilnehmerinnen und Teilnehmer eine wichtige Rolle in der Verbesserung und Förderung von Rechts- und Justizreformen in ihren Heimatländern spielen.

Bewerbung

Die Winterakademie “Transformation Lawyers – Rechtsdialog zur rechtlichen Transformation“ richtet sich an Juristinnen und Juristen aus gerichtlichen und zivil- und verwaltungsrechtlichen Bereichen mit folgendem Profil:

  • Universitätsabschluss in Rechtswissenschaften
  • Mindestens zweijährige Berufserfahrung bei einer öffentlichen Institution
  • Alter zwischen 24 und 35 Jahre
  • Interessiert an fremden Rechtsmodellen und
  • Gute Kenntnisse der englischen Sprache.

 

Wenn Sie an der Winterakademie “Transformation Lawyers” teilnehmen reichen Sie bitte bis zum 20. Oktober 2013 folgende Dokumente ein:

  • Bewerbungsformular (download)
  • Motivationsschreiben (maximal zwei Seiten), in welchem Sie Ihr Interesse an der Akademie und einem regionalen Event darlegen.

 

Beide Dokumente senden Sie bitte in Englischer Sprache an folgende Adresse: winteracademy_caucasus@giz.de

Bitte beachten Sie, dass nur vollständig eingereichte Bewerbungsunterlagen für die Auswertung in Betracht gezogen werden!

Kontakt

Kirsten Lorscheid
kirsten.lorscheid@giz.de