Unsere Leistungen

Männer pflanzen Baumstecklinge. © GIZ

Aufgrund ihrer jahrzehntelangen Erfahrung in der Durchführung und Steuerung komplexer Vorhaben, vor allem im Kontext von fragilen Staaten, hat die GIZ profunde Kompetenzen im Umgang mit Krisen- und Notsituationen erworben.

Für Nothilfe sowie Übergangshilfe steht der GIZ ein breites Instrumentarium zur Verfügung. Es umfasst Leistungen für:

  • Nahrungsmittelsicherheit und Ernährung
  • Unterstützung von Flüchtlingen, Rückkehrern, Binnenvertriebenen und Aufnahmegemeinden   
  • Wasser-, Sanitärversorgung und Hygieneaufklärung (WASH)
  • Übergangsunterkünfte und Basisinfrastruktur
  • Katastrophenvorsorge
  • Anpassung an den Klimawandel

Mit diesem Instrumentarium können wir in Notlagen zusammen mit unseren Partnern prompt, flexibel und effektiv auf unterschiedlichste Konflikte oder Katastrophen reagieren. Die Betroffenen werden durch kurzfristige Nothilfemaßnahmen schnellstmöglich unterstützt. Gleichzeitig wird die Lage vor Ort so früh wie möglich stabilisiert, um mithilfe übergreifender Programme anschließend nachhaltige Wiederaufbauprozesse in Gang setzen zu können.

Durch die Förderung von Kompetenzen und Fähigkeiten der staatlichen wie nichtstaatlichen Partner vor Ort werden darüber hinaus wichtige Voraussetzungen für langfristige Entwicklungen und nachhaltigen Wiederaufbau geschaffen.

Partner und Auftraggeber

Die GIZ erbringt seit mehr als zwei Jahrzehnten erfolgreich Leistungen für Nothilfe sowie Übergangshilfe.

Gemeinsam mit starken nationalen und internationalen Partnern begegnen wir den besonderen Herausforderungen in Krisen- und Notsituationen. Unter anderem besitzen wir profunde Erfahrung in der Zusammenarbeit mit dem Bundesministerium für Wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ), dem Auswärtigen Amt, dem Kinderhilfswerk (UNICEF) und dem Hohen Flüchtlingskommissar der Vereinten Nationen (UNHCR), dem Technischen Hilfswerk (THW), der EU und zahlreichen lokalen Nichtregierungsorganisationen.