Libanon

Karte Libanon

Die Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH unterstützt seit mehr als 20 Jahren die deutsch-libanesische Zusammenarbeit. Aktuell ist die GIZ im Libanon mit rund 20 Mitarbeitern vertreten, seit 2016 gibt es ein Büro in der Hauptstadt Beirut.

Im Libanon kommt es seit den 1970er Jahren immer wieder zu wirtschaftlichen, religiösen und politischen Konflikten. Letztere schränken die Handlungsfähigkeit der Regierung stark ein. Infolge dessen geht die Entwicklung im Land nur schleppend voran: Arbeitsplätze gibt es zu wenige, Abfallbeseitigung und andere öffentliche Dienstleistungen funktionieren nicht oder sind nicht vorhanden. Seit dem Ausbruch des Kriegs im Nachbarland Syrien hat der Libanon außerdem innerhalb kurzer Zeit mehr als eine Million Geflüchtete aufgenommen – eine große Herausforderung bei 4,8 Millionen Einwohnern.

Deutschland trägt zum Wiederaufbau des Libanon bei. Die umfassende Stabilisierung des Landes wird gemeinsam mit der Wiederaufbauhilfe durch die internationale Gemeinschaft gefördert. Angesichts der anhaltenden Krise in Syrien und der hohen Anzahl von Heimatvertriebenen in der Region hat die Bundesregierung die Unterstützung für den Libanon weiter ausgeweitet.

Die Arbeit der GIZ im Libanon konzentriert sich vor allem auf:

  • Bildung: Rehabilitierung von Schulen und Verbesserung des Lernumfelds in öffentlichen Schulen mit libanesischen und syrischen Schülern
  • Beschäftigungsförderung: Verbesserung der Beschäftigungsfähigkeit von Arbeitsuchenden im Libanon und der Funktionsfähigkeit des libanesischen Arbeitsmarkts
  • Wasser: Unterstützung von syrischen Familien und aufnehmenden Gemeinden im Libanon bei der Wasserversorgung

Die GIZ fördert zudem Projekte zum interreligiösen und interkulturellen Austausch sowie zur gewaltfreien Konfliktlösung zusammen mit dem Zivilen Friedensdienst (ZFD). Im Auftrag des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) führt die GIZ auch Projekte durch, um zusammen mit dem Hilfswerk der Vereinten Nationen für Palästina-Flüchtlinge im Nahen Osten das Angebot an psychosozialer Unterstützung zu erweitern und die soziale Teilhabe palästinensischer Flüchtlinge und ihrer (Vertretungs-) Organisationen im Libanon zu stärken. Ein weiteres Vorhaben fördert die wirtschaftliche, gesellschaftliche und politische Teilhabe von Frauen im Libanon sowie in Nachbarländern.

Projekte und Programme

Bürokontakt

MEHRSCHLIESSEN
GIZ-Büro Libanon
Landesdirektorin
Michaela Baur
E-Mail: info-lebanon@giz.de


Büroadresse
GIZ-Büro Libanon
Gefinor Center, Clemenceau Street, Bloc D, 4th Floor, 401/3
Hamra / Beirut
Telefon: +961 (0)1 740 301
Fax: +961 (0)1 740 302
E-Mail: info-lebanon@giz.de


Postanschrift
GIZ Office Beirut, Gefinor Center, Clemenceau Street, Bloc D, 4th Floor, 401/3
Hamra / Beirut
Lebanon


Projektdaten

Unsere Referenzen