sequa gGmbH

Logo sequa gGmbH

Eine dynamische, funktionierende Privatwirtschaft ist die Grundlage für Wirtschaftswachstum und nachhaltige Entwicklung. Große Bedeutung haben dabei Privatsektorentwicklung, Organisationsentwicklung und Entwicklung von Dienstleistungsangeboten von Kammern und Verbänden. Auch die berufliche Bildung und der soziale Dialog sind wichtige Themen.

Die GIZ arbeitet auf all diesen Gebieten schon seit Jahren eng mit der Durchführungsorganisation der verfassten Wirtschaft, sequa gGmbH, zusammen. Das stellt sicher, dass das Know-how der Wirtschaft und der Entwicklungszusammenarbeit zugunsten der Partner vor Ort optimal gebündelt wird.

Gesellschafter

Die Gesellschafter von sequa sind die Spitzenverbände der deutschen Wirtschaft: Deutscher Industrie- und Handelskammertag, Zentralverband des Deutschen Handwerks, Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände und Bundesverband der Deutschen Industrie.

Seit Januar 2010 hält die GIZ 49 Prozent an der Gesellschaft und ist damit größter Gesellschafter. sequa realisiert als Partner der deutschen Wirtschaft weltweit Projekte zur Förderung der sozialen Marktwirtschaft und beruflichen Qualifizierung. Ihre Programme und Projekte werden mit öffentlichen und privaten Mitteln finanziert.

Ziele

Ziel von sequa ist, die Rahmenbedingungen des Privatsektors im Ausland und damit die Lebens- und Arbeitsbedingungen möglichst vieler Menschen zu verbessern. Auch die Stärkung von Organisationen der Wirtschaft, die Etablierung nachhaltiger Sozialstandards und die Verbesserung des Zugangs zu beruflicher Bildung stehen auf der Agenda des Unternehmens. Damit ergänzen sich Leistungsspektrum und Ziele von sequa und GIZ in idealer Weise.

Kontakt

Bitte wenden Sie sich an
wirtschaftskooperation@giz.de


Weitere Informationen