Durch transformative Investitionen von Unternehmen die Energieeffizienz in Brasilien fördern (PotencializEE)

Projektkurzbeschreibung

Bezeichnung: Transformative Investitionen zur Verbesserung der Energieeffizienz in der Industrie (PotencializEE-Programm)
Auftraggeber: NAMA-Fazilität
Land: Brasilien
Partner: Ministerium für Bergbau und Energie (MME, politischer Partner); Energieforschungsgesellschaft (EPE); Nationale Stelle für Lernprozesse in der Industrie (SENAI); staatliche Entwicklungsagentur von São Paulo (Desenvolve SP); brasilianischer Verband der Energiespar-Dienstleister (ABESCO); brasilianische Entwicklungsbank (BNDES).
Gesamtaufzeit: 2020 bis 2024

Ausgangssituation

Etwa 33 Prozent des gesamten Energieverbrauchs Brasiliens und neun Prozent der Treibhausgasemissionen (THG) entfallen auf die Industrie des Landes. Diese hat einen Großteil ihres Energieeinsparpotenzials bislang nicht nutzen können, obwohl marktreife Energiespartechnik zur Verfügung steht, die der Industrie und den Anlegern eine attraktive finanzielle Rendite bietet. Energiesparinvestitionen ermöglichen nicht nur eine Energiewende im Sinne des Klimaschutzes, sondern tragen auch dazu bei, die Wettbewerbsfähigkeit der Industrie zu steigern, die Betriebskosten zu senken und neue Arbeitsplätze zu schaffen.

Ziel

In brasilianischen KMU werden Energiesparmaßnahmen umgesetzt, um den Verbrauch von fossilen Energieträgern zurückzuführen. Diese Maßnahmen werden durch staatliche und private Investitionen gefördert.

Vorgehensweise

Das Programm unterstützt die Partner auf nationaler Ebene durch politische Empfehlungen, Investitionsanreize und andere Instrumente, um die Investitionen der Industrie in die Energieeffizienz zu erhöhen. Die folgenden drei Komponenten sehen vor über die beteiligten Partner in São Paulo, kleine und mittlere Industrieunternehmen zu fördern:

  1. Entwicklung von Energiesparprojekten
    Sensibilisierung und Kommunikation; Schulung von Beratungspersonal, Energiedienstleistern (ESCOs) und KMU; subventionierte Energieaudits und Unterstützung bei der Projektumsetzung.
  2. Minderung der technischen und finanziellen Risiken
    Einrichtung eines Garantiefonds für förderfähige Investitionen; Katalogisierung von Technologien, Ausrüstungen und Lieferanten; vorherige Begutachtung von Projekten durch Fachkräfte.
  3. Staatliche und private Finanzierungen
    Einrichtung eines Vorfinanzierungsmechanismus, Strukturierung des Portfolios und Entwicklung eines Refinanzierungsprozesses mit privaten Investoren.
  4. Rahmenbedingungen und Upscaling
    Empfehlungen für eine Verbesserung der Rahmenbedingungen und die Einführung von Anreizen für Energiesparmaßnahmen in der Industrie; Unterstützung neuer Finanzierungsmechanismen, um das Potenzial für Investitionen in Energiespartechnik auszuschöpfen.

Stand: August 2021

Andere Sprachversionen