Blockchain basierte Versicherungsleistungen fördern

Projektkurzbeschreibung

Bezeichnung: Versicherungen fuer kleine und mittelgrosse Unternehmen mittels Blockchain Technologie
Auftraggeber: Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ)
Land: Mongolei
Politischer Träger: MONRE Insurance Company (Mongolia)
Gesamtlaufzeit: 2021 bis 2023

Ausgangssituation

Die Versicherungsbranche in der Mongolei ist in einem frühen Stadium. Die Unternehmen haben wenig Wissen über und Interesse an Versicherungslösungen. Das hat auch damit zu tun, dass sie kaum damit vertraut sind, Risiken zu bewerten und zu regulieren.

Einerseits benötigen die Menschen also mehr Wissen zu Risiken an sich sowie zu Strategien, um Risiken zu verringen. Andererseits gibt es nicht genug kundenfreundliche, kostengünstige Versicherungsprodukte.

Deshalb fördert das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) das Engagement der Privatwirtschaft im Rahmen des develoPPP Programms. Ziel ist, ungenutzte Potenziale privatwirtschaftlicher Innovationen zu fördern, um die Herausforderungen im Bereich Versicherung und Risikomanagement für kleine und mittelgroße Unternehmen (KMU) zu bewältigen.

Ziel

Mongolische Behörden und KMU können Risiken besser einschätzen und haben mehr Möglichkeiten, Risiken zu minimieren. Für KMU steht ein anwenderfreundliches, Blockchain-basiertes Versicherungsprodukt gegen Wasser- und Feuerschäden bereit.

Vorgehensweise

Die GIZ bringt langjährige Erfahrungen in den Bereichen Indexversicherungen und Finanzgrundwissen mit. Daher moderiert das Vorhaben den Dialog mit der Regierung und unterstützt den Partner Monre Insurance dabei, das passende Versicherungsprodukt technisch zu strukturieren. Monre hat bereits Erfahrung damit, Blockchain-basierte Lösungen zu erarbeiten. Das Unternehmen ist daran interessiert, ein neues Versicherungsprodukt zu entwickeln, das für kleinere Betriebe kostengünstig via App zugänglich ist.

Konkrete trägt das Vorhaben dazu bei, Risikoverständnis und -minimierungsstrategien von KMU und öffentlichen Stellen zu verbessern. Zudem unterstützt es dabei, den Prototypen einer Wetterversicherung zu entwickeln und zu testen, die zahlreiche Risikofaktoren berücksichtigt. Darüber hinaus fördert das Vorhaben ein System, das es Unternehmen ermöglicht, eigene Risiken im Zusammenhang mit desaströsen Ereignissen wie Unfällen oder extremem Wetter zu verstehen und einzuschätzen. Dieses System soll allen beteiligten Parteien zugänglich sein.

Stand: März 2022

Weitere Informationen