Frieden in Kolumbien durch geklärte Landbesitzverhältnisse fördern

Projektkurzbeschreibung

Bezeichnung: Weltbank Treuhandfonds für den Multizweck-Kataster in Kolumbien
Auftraggeber: Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ)​​​​​​​
Land: Kolumbien
Politischer Träger: Agencia Presidencial de Cooperación Internacional de Colombia (APC-Colombia)
Gesamtlaufzeit: 2021 bis 2023

giz-IMAGE-2022-geerntete-wurzeln

Ausgangssituation

Der bewaffnete Konflikt zwischen den Revolutionären Streitkräften Kolumbiens (Fuerzas Armadas Revolucionarias de Colombia, FARC), nichtstaatlich militärisch organisierten Gruppen, Kartellen und der Regierung hat die regionalen Ungleichheiten verschärft. Seit über 50 Jahren ist die Landverteilung ein zentraler Konfliktgegenstand – sie zählt als einer der Ursprünge der andauernden gewaltsamen Auseinandersetzungen in Kolumbien. Zusätzlich sind unklare und ungenügend dokumentierte Landbesitzverhältnisse ein wesentlicher Faktor, dass Wälder und Umwelt weiter zerstört werden.

Das Friedensabkommen von 2016 zwischen der Regierung und der FARC sieht vor, eine Landreform umzusetzen. Diese soll die Lebens- und Arbeitsbedingungen der Landbevölkerung verbessern und geraubtes Land zurückgeben. Besonders Bäuerinnen und Bauern, ihre Gemeinschaften sowie die verschiedenen ethnischen Gruppen sind davon betroffen. Voraussetzung für die Landreform ist, dass Eigentums- und Beschaffenheitsverhältnisse des Landes eindeutig geklärt sind. Daher soll ein amtliches Grundstücksverzeichnis – ein Multizweckkataster – die Verhältnisse erfassen.

Ziel

Die Bevölkerung beteiligt sich stärker daran, das Mehrzweckkataster zu implementieren.

giz-IMAGE-2022-landmessung

Vorgehensweise

Dafür unterstützt das Vorhaben finanziell ein Darlehen der Weltbank, um das Multizweckkataster zu erstellen.

Weiterhin fördert das Vorhaben, dass Organisationen, die das Multizweckkataster erstellen, Kontextanalysen durchführen können und dabei die Bedürfnisse von Frauen, ethnischen Gemeinschaften sowie Kleinbäuerinnen und Kleinbauern besonders berücksichtigen.

Das Multizweckkataster soll gemeinsam mit der lokalen Bevölkerung erstellt werden. Dazu unterstützt das Projekt die Umsetzungsorganisationen dabei, Bürgerbeteiligung aktiv zu fördern. Auch dabei sollen die Bedürfnisse von Gruppen, die besonders vom Konflikt betroffen sind, berücksichtigt werden.

Überdies bestärkt das Vorhaben seine Partner*innen, Wissensprodukte wie Lernmaterialien und Trainingsmodule zu entwickeln und diese digital zur Verfügung zu stellen. Damit sollen die Umsetzungsorganisationen Wissen untereinander teilen.

giz-IMAGE-2022-kartografische-landmessung

Stand: April 2022

Weitere Informationen