Kofi Annan International Peacekeeping Training Centre (KAIPTC) unterstützen

Projektkurzbeschreibung

Bezeichnung: Unterstützung des Kofi Annan International Peacekeeping Training Centre (KAIPTC)
Auftraggeber: Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ)
Land: Ghana
Politischer Träger: Ghanaisches Außenministerium
Gesamtlaufzeit: 2018 bis 2022

KAPS Forum 2019

Ausgangssituation

Für Friedensmissionen in Konfliktgebieten benötigen überregionale Eingreiftruppen wie die African Standby Force der Afrikanischen Union (AU) und die Standby Force der Wirtschaftsgemeinschaft Westafrikanischer Staaten (ECOWAS) hochqualifizierte Zivil-, Polizei- und Militärfachkräfte.

Ausgebildet werden die Fachkräfte unter anderem am Kofi Annan International Peacekeeping Training Centre (KAIPTC) – einem von drei ECOWAS-zertifizierten Trainingszentren. Ausbildungsthemen sind die Teilnahme an friedensunterstützenden Missionen, Konfliktmanagement sowie Friedens- und Sicherheitsstudien.

KAIPTC Luftaufnahme

Seit 2006 unterstützt die Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH das KAIPTC vor Ort. Es bestehen jedoch weiterhin institutionelle und finanzielle Herausforderungen zur langfristigen Existenzsicherung. Das KAIPTC muss die Nachfrage der wichtigsten Teilhabenden besser bedienen, schneller auf ein sich ständig veränderndes Friedens- und Sicherheitsumfeld in Afrika reagieren und seine Auftraggeber weiter diversifizieren.

Ziel

Das langfristige Bestehen des KAIPTC ist gesichert.

Vorgehensweise

  • Das Vorhaben berät bei der Entwicklung, Planung, Durchführung und Bewertung von Trainingsdienstleistungen. Dazu führt es Trainingsbedarfsanalysen mit der AU und ECOWAS durch, stellt innovative und zukunftsfähige Instrumente für Trainings vor und baut eine E-Learning Infrastruktur auf. Zudem fördert es die Beteiligung von Frauen in der afrikanischen Friedens- und  Sicherheitsarchitektur.
  • Darüber hinaus unterstützt das Vorhaben die Zusammenarbeit mit regionalen und internationalen Partnern und Stakeholdern bei Organisationsentwicklung, strategischer Öffentlichkeitsarbeit und der Erweiterung der Beratungs- und Koordinierungsleistungen.
  • Eine Finanzierungs- und Akquisitionsstrategie soll das nachhaltige Bestehen des Trainingszentrums langfristig sichern: unter anderem durch die strategische Beteiligung von Entwicklungspartnern, ein Finanzmanagement auf Basis internationaler Standards sowie die Akquise neuer Finanzierungspartner.

Stand: August 2021

KAIPTC Eingangstor

Downloads

Weitere Informationen