Unterstützung des ASEAN-Sekretariats

Projektkurzbeschreibung

Bezeichnung: Stärkung der Kapazitäten des ASEAN-Sekretariats und des Integrationsprozesses im Rahmen der ASEAN Community Vision 2025
Auftraggeber: Auswärtiges Amt
Land: ASEAN
Politischer Träger: ASEAN Sekretariat
Gesamtlaufzeit: 2018 bis 2021

Unterstützung des ASEAN-Sekretariats. Beratung zum Thema Förderung von klein- und mittelständischen Unternehmen. (Foto: Rafly Rinaldy) © GIZ

Ausgangssituation

Die Association of South East Asian Nations (ASEAN) wurde 1967 gegründet. Ihre Hauptziele sind die Wahrung von Frieden und Stabilität in der Region und die Förderung der politischen, wirtschaftlichen und soziokulturellen Zusammenarbeit. Der Beschluss der ASEAN-Charta am 15. Dezember 2008 führte zu einer Institutionalisierung der ASEAN sowie zur Ausbildung einer Organisationstruktur und stärkte das ASEAN-Sekretariat.

Heute ist die ASEAN eine der bekanntesten und relevantesten regionalen Organisationen in Südostasien. Das Sekretariat hat in den letzten Jahren viele Arbeitsprozesse deutlich verbessert und ist als Arbeitgeber für hochqualifizierte regionale Mitarbeiter*innen attraktiver geworden.

Mit der Erklärung “ASEAN 2025: Forging Ahead Together Community Vision”, die auf dem 27. ASEAN-Gipfel im November 2015 verabschiedet wurde, strebt ASEAN weitere Reformen an. Die Vision ist es, eine wirtschaftlich integrierte, sozial verantwortliche, bürgernahe und regelbasierte ASEAN zu verwirklichen. Dazu gehört auch die Stärkung der institutionellen Leistungsfähigkeit durch verbesserte ASEAN-Arbeitsprozesse. Ein gestärktes ASEAN-Sekretariat und eine tiefere Vernetzung zwischen Menschen, Institutionen und mit der Infrastruktur, wie sie im Masterplan zur ASEAN-Konnektivität dargelegt ist, sind dafür von entscheidender Bedeutung.

Ziel

Die ASEAN hat ihren regionalen Kooperations- und Integrationsprozess weiter vertieft und die institutionelle Leistungsfähigkeit und Reichweite des ASEAN-Sekretariats sind gestärkt.

Unterstützung des ASEAN-Sekretariats. Veranstaltung mit der indonesischen Anti-Korruptionsbehörde zum Thema Korruptionsprävention. (Foto: Rafly Rinaldy) © GIZ

Vorgehensweise

Das Vorhaben unterstützt das ASEAN-Sekretariat bei der Umsetzung der ASEAN 2025 Community Vision. Es baut die Leistungsfähigkeit auf und stärkt die Institution entlang dreier Schlüsselkomponenten.

1. Optimierung von Organisationsprozessen der strategischen Verwaltungsabteilungen und Schlüssel-Funktionseinheiten des ASEAN-Sekretariats:

Das Projekt arbeitet mit verschiedenen Abteilungen des ASEAN-Sekretariats zu einem breiten Themenspektrum zusammen. Dazu gehören die Abteilung Beziehungen zur Gemeinschaft und die Abteilung Kultur und Information. Gemeinsam mit ihnen entwickelt das Vorhaben Strategien, um die Kommunikation und Zusammenarbeit mit Kooperationspartnern, Medien, der Zivilgesellschaft und den mehr als 640 Millionen Einwohner*innen der ASEAN weiter zu verbessern.
Darüber hinaus arbeitet das Projekt mit der Direktion Recht und Vereinbarungen daran, handelsrechtliche Instrumente und Streitbeilegungsverfahren zwischen den ASEAN-Mitgliedern zu stärken.
Gemeinsam mit der Corporate Affairs Direktion und der Abteilung Interne Revision und Evaluierung arbeitet das Projekt zu strategischer Personalentwicklung und zu Korruptionsprävention innerhalb des ASEAN-Sekretariats.

2. Stärkung der Kompetenzen des ASEAN-Sekretariats, den Masterplan für die ASEAN-Konnektivität wirksam umzusetzen:

Das Projekt unterstützt die ASEAN Konnektivität Abteilung und ihre Mitarbeiter*innen dabei, die Umsetzung des Masterplans für ASEAN Konnektivität zu koordinieren. Im Mittelpunkt der Unterstützung stehen vor allem nachhaltige Urbanisierung und die Frage, wie die internen und ASEAN-weiten Koordinierungsstrukturen für die Umsetzung der Initiative zur nachhaltigen Urbanisierung gestärkt werden können.

3. Unterstützung des ASEAN-Sekretariats in Bezug auf ein integratives und vielfältiges Arbeitsumfeld:

ASEAN und das Sekretariat haben eine Vorbildfunktion. Daher wird erwartet, dass sie für Vielfalt und Integration eintreten. Das ASEAN-Sekretariat strebt danach, ein integrativerer Arbeitsplatz zu werden. Das Projekt unterstützt das Sekretariat mit Strategien, um Querschnittsthemen wie Gleichstellung der Geschlechter und Einbeziehung von Menschen mit Behinderungen ganzheitlich und umfassend in Regularien und Prozessen des Sekretariats zu verankern.

Wirkungen

  • Gemeinsam mit dem Sekretariat hat das Projekt das jährlich stattfindende ASEAN-Medienforum etabliert. Das Forum bringt Medienvertreter*innen aus den zehn ASEAN-Mitgliedstaaten zusammen, um mit den Meinungsführer*innen der Region über wichtige wirtschaftliche Fragen im Zusammenhang mit ASEAN zu diskutieren. Die hohe Relevanz der Veranstaltung wurde durch finanzielle Unterstützung von Unternehmen unterstrichen.
  • Das Projekt unterstützte außerdem die Einführung des ASEAN-Kommunikations-Masterplans II. Der Plan führte Öffentlichkeitsarbeit-Strategien ein, um wirksam mit ASEAN-Bürger*innen zu den Vorteilen von regionaler Integration und Entwicklungen innerhalb von ASEAN zu kommunizieren.
Unterstützung des ASEAN-Sekretariats. Veranstaltung zum Thema ASEAN-Vertragswesen mit dem Centre for International Law (CIL) (Foto: Rafly Rinaldy) © GIZ