Die nepalesischen Finanzbehörden unterstützen

Projektkurzbeschreibung

Bezeichnung: Unterstützung der Steuerverwaltung (RAS)
Auftraggeber: Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ)
Land: Nepal
Partner: Behörde für Finanzen (Inland Revenue Department, IRD)
Politischer Träger: Finanzministerium, Nepal​​​​​​​
Gesamtlaufzeit: 2021 bis 2023

Ausgangssituation

Für eine nachhaltige gesellschaftliche und wirtschaftliche Entwicklung muss ein Staat die notwendigen Finanzmittel zur Verfügung stellen. Dies trifft in besonderer Weise auf einen Staat wie Nepal zu, der mit den wirtschaftlichen Konsequenzen durch die Covid-19-Pandemie zu kämpfen hat. Aus diesem Grund hat das Land einen Zukunftsplan entwickelt, mit dem die Fähigkeit zur Ressourcenmobilisierung verbessert werden soll. Im Mittelpunkt stehen sowohl steuerliche als auch nichtsteuerliche Einnahmequellen. Dadurch will Nepal seine Einnahmequote bis 2030 auf 30 Prozent des Bruttosozialprodukts (BPI) erhöhen. 
Nepal gehört aktuell zu einem der am wenigsten entwickelten Länder und will  zum Status eines Schwellenlands aufsteigen.

Ziel

Die freiwillige Einhaltung der Steuervorschriften in Nepal ist verbessert.  

Vorgehensweise

Das RAS-Projekt wurde entwickelt, um Nepal bei der Erreichung seiner Ziele zu unterstützen und stärkt die Steuerverwaltung des Landes.

Es unterstützt die Behörde für Finanzen (Inland Revenue Department, IRD) bei der Erweiterung ihres Handlungsspielraums durch digitale Serviceprogramme und eine verbesserte Prüfungskompetenz. Damit schafft das Projekt ein effektiveres und gerechtes Steuersystem. Gleichzeitig erweitert es auf Seiten der Steuerzahlenden das Wissen über die bestehenden Vorschriften und trägt somit zu ihrer Einhaltung bei.

Das Projekt arbeitet mit Handlungsträger*innen aus der Finanzverwaltung im Regierungsbereich und in den zugeordneten Behörden zusammen und berät sie in den folgenden drei Arbeitsfeldern:

  • Den Einsatz von IT-Systemen im Finanzministerium für eine bessere Einhaltung der Verpflichtungen seitens der Steuerzahlenden stärken
  • Die Prüfungskompetenz der Finanzbehörde verbessern
  • Die Leistungen für Steuerzahlende verbessern, um die Kosten zur Einhaltung der Vorschriften zu verringern

Die Behörde für Finanzen (Inland Revenue Department, IRD) ist für fast die Hälfte der Steuereinnahmen in Nepal zuständig. Daher ist die Zusammenarbeit zwischen Projekt und IRD von besonderer Bedeutung.

Stand: Dezember 2021

Weitere Informationen