Öffentliche Politik in Senegal effizient steuern

Projektkurzbeschreibung

Bezeichnung: Unterstützung der ergebnisorientierten Entwicklungs- und Ausgabenplanung in Senegal
Auftraggeber: Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ)​​​​​​​
Land: Senegal
Politischer Träger: Ministère des Finances et du Budget (MFB)
Gesamtlaufzeit: 2019 bis 2023

Ausgangssituation

Für eine wirksame und effiziente Politik bedarf es einer leistungsfähigen Verwaltung. Doch in Senegal ist die Steuerungsfähigkeit der Ministerien für Finanzen, Wirtschaft, Industrie, Arbeit, Berufsbildung, öffentlichen Dienst, Energien und Hochschulbildung nicht ausreichend, um mit den vorhandenen Ressourcen die angestrebten politischen Ziele zu erreichen. Die mangelnde Steuerungsfähigkeit hängt damit zusammen, dass die übergeordneten politischen Entwicklungsziele (PSE), branchenspezifische Zielsetzungen, bereitgestellten Haushaltsmittel sowie die eigenen Ressourcensteuerung durch die Verwaltung nicht gut genug verknüpft sind. Das wichtigste Entwicklungsziel Senegals ist, bis zum Jahr 2035 das Niveau eines Schwellenlandes zu erreichen.

Ziel

Die Ministerien für Finanzen, Wirtschaft, Industrie, Arbeit, Berufsbildung, öffentlichen Dienst, Energien und Hochschulbildung steuern öffentliche Politik effizienter, koordinierter und ergebnisorientierter.

Vorgehensweise

Das Vorhaben berät die senegalesische Regierung in Fach-, Prozess- und Organisationsfragen. Es fördert sowohl die Kompetenzen von Personen also auch die von Organisation und der Gesellschaft entlang des Politikzyklus. In diesem Zyklus plant die Regierung zunächst die politischen Ziele, entwickelt ein entsprechendes Programm, stellt das Budget bereit und setzt die Pläne anschließend um. Dabei fokussiert sich das Vorhaben auf Prozesse und Instrumente der Verwaltungssteuerung, insbesondere auf Monitoring und Management.

Das Vorhaben schafft damit die Voraussetzungen, um die Umsetzung der politischen Programme zu kontrollieren und darüber zu berichten. Die Partnerministerien legen die Grundlagen, um die Prozesse für Planung, Programmierung, Budgetierung und Monitoring (PPBS) besser zu koordinieren. Zudem fördern sie die Managementkompetenzen der Planungseinheiten.

Stand: Juni 2022