Thailand: Premruadee Charmpoonod, ehemalige Bürgermeisterin

Premruadee Charmpoonod, ehemalige Bürgermeisterin in Thailand

Wachsende Abfallmengen waren während Premruadee Charmpoonods Amtszeit als Bürgermeisterin eines der dringlichsten Probleme in der thailändischen Stadt Phitsanulok. Gelöst wurde es mit einer geordneten Deponie und vor allem mit der großen Bereitschaft in der Bevölkerung, Abfall zu vermeiden und zu recyceln. Dieses von der GIZ im Auftrag des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung unterstützte Programm wurde bald zum Vorbild in der ganzen Region.

Was hat Ihre Arbeit für Sie bedeutet, und was bedeutet sie heute?

Als ich zur Bürgermeisterin gewählt wurde, lag alles in meinen Händen. Aber ich wusste immer, dass ich herausfinden musste, was die Menschen brauchten. Es geht immer darum, in der Stadt positive Veränderungen für die Menschen herbeizuführen.

Worin lagen die Schwierigkeiten bei der Erreichung Ihrer Ziele?

Es gab immer Herausforderungen. Reichen unsere Haushaltsmittel? Haben wir den richtigen Plan erarbeitet? Akzeptieren die Bürger was wir tun, beteiligen sie sich daran? Doch wir waren vor allem in der Abfallwirtschaft sehr erfolgreich. Die Menschen waren bald von der Notwendigkeit unserer Projektaktivitäten überzeugt. Auf unsere gemeinsamen Errungenschaften bin ich stolz.

Was war der größte Moment für Sie während Ihrer Amtszeit als Bürgermeisterin?

Das war natürlich als ich erfuhr, dass unser Abfallwirtschaftskonzept in Thailand als landesweites Vorbild anerkannt wurde. Wir haben beim nationalen Wettbewerb "Zero Waste Management" den ersten Preis gewonnen, sowie den "Dubai International Award for Best Practices". Unser Konzept wurde sogar von der ASEAN, dem Verband Südostasiatischer Nationen, kontinuierlich gefördert. Dennoch ist es auch ein großer Moment für mich, wenn ich auf der Straße einem Bürger begegne, der mich erkennt und beginnt, mit mir über die Entwicklungen in unserer Stadt zu plaudern.

Was machen Sie in Ihrer Freizeit?

Die meiste Zeit arbeite ich, trotz meines Alters. Ich versuche, mir Abends etwas Zeit für mich zu nehmen. Und dann mache ich etwas Sport. Wenn ich beim Sport keine einzige Plastiktüte auf dem Rasen im Memorial Park sehe, dann fühle ich mich in meiner Mission bestätigt.

Wenn Sie einen Tag lang "Superwoman" wären, was würden Sie tun?

Ich würde meine Kräfte dafür einsetzen, die Weltbevölkerung mit Liebe zu füllen. Die Liebe hat mir all die Kraft gegeben, um erfolgreich zu sein und Dinge in der Stadt zu verbessern. Ich bin sicher, die Welt wäre besser, wenn es mehr Liebe gäbe.


        
    
Ein ordentlicher Start in den Tag: Die einstige Bürgermeisterin Premruadee Charmpoonod informiert sich täglich über Nachrichten aus Thailand und der Welt.
Ein ordentlicher Start in den Tag: Die einstige Bürgermeisterin Premruadee Charmpoonod informiert sich täglich über Nachrichten aus Thailand und der Welt.

        
    
Champoonods Büro is gefüllt mit Geschenken von ihren Unterstützern. Sie sammelt auch Andenken aus der Zeit, in der sie Bürgermeisterin war und viel gereist ist.
Champoonods Büro is gefüllt mit Geschenken von ihren Unterstützern. Sie sammelt auch Andenken aus der Zeit, in der sie Bürgermeisterin war und viel gereist ist.

        
    
Zwischen 1992 und 2004 verzeichnete die Stadt einen 35-prozentigen Anstieg der täglichen Abfallmengen auf bis zu 40.000 Tonnen. Es war Zeit, zu handeln.
Zwischen 1992 und 2004 verzeichnete die Stadt einen 35-prozentigen Anstieg der täglichen Abfallmengen auf bis zu 40.000 Tonnen. Es war Zeit, zu handeln.

        
    
Während Charmpoonods Amtszeit wurden eine Abfalltransferstation und eine Entsorgungsanlage mit mechanisch-biologischer Vorbehandlung errichtet.
Während Charmpoonods Amtszeit wurden eine Abfalltransferstation und eine Entsorgungsanlage mit mechanisch-biologischer Vorbehandlung errichtet.

        
    
Charmpoonod ist in Phitsanulok bekannt. Dank eines ausgeklügelten Gebühren-systems hat das Abfallwirtschaftskonzept der Stadt sehr niedrige Betriebskosten.
Charmpoonod ist in Phitsanulok bekannt. Dank eines ausgeklügelten Gebühren-systems hat das Abfallwirtschaftskonzept der Stadt sehr niedrige Betriebskosten.

        
    
Charmpoonods Heimatstadt verfügt über mehrere öffentliche Recyclingzentren. Die ehemalige Bürgermeisterin besucht sie oft und berät sich mit Stadtbewohnern.
Charmpoonods Heimatstadt verfügt über mehrere öffentliche Recyclingzentren. Die ehemalige Bürgermeisterin besucht sie oft und berät sich mit Stadtbewohnern.

        
    
Phitsanulok hat etwa 85.000 Einwohner. Die Kampagne zur Einführung der "Gemeindebasierten Abfallwirtschaft" hat die Bevölkerung stark sensibilisiert.
Phitsanulok hat etwa 85.000 Einwohner. Die Kampagne zur Einführung der "Gemeindebasierten Abfallwirtschaft" hat die Bevölkerung stark sensibilisiert.

        
    
Werden Kinder für das Thema Abfall sensibilisiert, wächst eine verantwortungs-bewusste Generation heran. Charmpoonod genießt es, Kindern dies näherzubringen.
Werden Kinder für das Thema Abfall sensibilisiert, wächst eine verantwortungs-bewusste Generation heran. Charmpoonod genießt es, Kindern dies näherzubringen.

        
    
Charmpoonod besucht kleine Gemeinden von Phitsanulok regelmäßig, um sich direkt mit den Dorfbewohnern auszutauschen. Fotos: Kittipong Kuasakul
Charmpoonod besucht kleine Gemeinden von Phitsanulok regelmäßig, um sich direkt mit den Dorfbewohnern auszutauschen. Fotos: Kittipong Kuasakul

        
    
“Regelmäßige körperliche Bewegung hält mich fit und gesund”, sagt Charmpoonod. Am liebsten radelt sie im Phitsanluloke Municipality Memorial Park.
“Regelmäßige körperliche Bewegung hält mich fit und gesund”, sagt Charmpoonod. Am liebsten radelt sie im Phitsanluloke Municipality Memorial Park.