Sri Lanka

Karte Sri Lanka
Die GIZ arbeitet seit 1956 im Auftrag des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) in Sri Lanka. Das GIZ-Büro ist in der Hauptstadt Colombo ansässig. Derzeit beschäftigt die GIZ etwa 120 Mitarbeiter im Land, davon 109 nationale Mitarbeiter.

Sri Lanka befindet sich in einer Wiederaufbauphase mit hohen Wachstumsraten. Nach mehr als 25 Jahren wurde der Krieg zwischen der sri-lankischen Regierung und den Separatisten der „Befreiungstiger von Tamil Eelam“ (LTTE) im Mai 2009 durch den Sieg der Regierungstruppen beendet. Durch das hohe Wirtschaftswachstum stuft der Internationale Währungsfonds das Land als „Lower Middle Income Country“ ein und bescheinigt beachtliche Erfolge beim Erreichen der Millenniums-Entwicklungsziele.

Mit Unterstützung wichtiger Nachbarstaaten wie China und Indien sowie multilateraler Geber treibt die Regierung den Aus- und Wiederaufbau der Infrastruktur voran. Sie fördert die Reintegration von Vertriebenen und Flüchtlingen und setzt politische und soziale Reformprozesse um. Dies soll den wirtschaftlichen Aufschwung stärken, aber auch soziale und ethnische Ungerechtigkeit sowie Ungleichbehandlung verringern. Auch mindert es das Konfliktpotenzial.

Die deutsche Entwicklungszusammenarbeit konzentriert sich aktuell auf den Schwerpunkt Konflikttransformation und Friedensförderung. Mit dieser spezifischen Ausrichtung arbeitet die GIZ im Auftrag des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) in den Schwerpunkten:

  • Bildung
  • Soziale Integration
  • Privatwirtschaftsförderung
  • Berufsbildung

Weitere Informationen

Projekte und Programme

Bürokontakt

MEHRSCHLIESSEN
GIZ-Büro Sri Lanka
Landesdirektorin
Randa Kourieh-Ranarivelo
E-Mail: giz-srilanka@giz.de


Büroadresse
GIZ-Büro Sri Lanka
6, Jawatte Avenue Colombo 5 Sri Lanka
Telefon: +94 11 2599713 -6
Fax: +94 11 2551525
E-Mail: giz-srilanka@giz.de





Projektdaten

Gesichter und Geschichten