Qualifikationen für die Beschäftigung von Jugendlichen ausbauen - SKYE

Projektkurzbeschreibung

Bezeichnung: Förderung bedarfsgerechter beruflicher Qualifizierung und Jugendbeschäftigung in Nigeria
Auftraggeber: Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ)
Kofinanziert von: Schweizerische Direktion für Entwicklung und Zusammenarbeit
Land: Nigeria
Politischer Träger: Bundesministerium für Finanzen, Haushalt und Landesplanung (FMFBP)​​​​​​​
Gesamtlaufzeit: 2018 bis 2023

Teilnehmer der Autoreparaturschulung während einer praktischen Übung in Lagos State. Die Schulung wurde vom Programm Migration und Entwicklung (PME) und Skills Development for Youth Employ-ment - SKYE organisiert. Datum des Fotos - Juli 2020.

Ausgangssituation

Nigeria ist stark von extremer Armut betroffen. Es hat mehr als 200 Millionen Einwohner*innen und eine der jüngsten Bevölkerungen weltweit. Jedes Jahr betreten etwa 3,5 Millionen junge Nigerianer*innen der Arbeitsmarkt und mehr als 43 Prozent der arbeitsfähigen Bevölkerung sind unterbeschäftigt oder arbeitslos.

Der Mangel an Beschäftigung und Einkommen führt zu Migration aus ländlichen Gegenenden in die wirtschaftlich florierenden Städte, aber auch ins Ausland, vor allem in die EU. Eine geringe Qualität der Vorgaben für die berufliche Aus- und Weiterbildung, der Unterrichtspläne, der Lehrerbildung sowie der Ausstattung in der Berufsbildung führt zu einem Mangel an qualifizierten Arbeitskräften.

Laut dem nigerianischen Bundesamt für Statistik (Nigerian National Bureau of Statistics, NBS) ist die Wirtschaft des Landes im zweiten Quartal des Jahres 2020 in Folge der Covid-19-Pandemie um 6,1 Prozent geschrumpft. Dies führt zu einer höheren Arbeitslosigkeit und verschlechtert die Situation von Frauen und benachteiligten Bevölkerungsgruppen.

Ziel

In ausgewählten Wirtschaftsbereichen sind für Nigerianer*innen im Alter von 15 bis 35 sowie für Rückkehrende die Aussichten auf eine bezahlte Anstellung verbessert.

Auszubildende bei der von SKYE und der Edo State Skills Development Agency (auch bekannt als EdoJobs) organisierten Schulung zum Unternehmertum in der Lederverarbeitung in Benin City, Edo State. Datum des Fotos - April 2021.

Vorgehensweise

Das SKYE-Projekt setzt den Schwerpunkt seiner Arbeit in fünf Bereichen:

  • Das Programm entwickelt einen institutionalisierten regelmäßigen Dialog zwischen Verwaltung und Privatwirtschaft sowohl im Bund als auch innerhalb der Bundesstaaten. Bei diesen Dialog-Prozessen entstehen Empfehlungen zur Ausbildungspolitik.
  • In den vermittelnden Einrichtungen bei Regierungsbehörden und in Firmen bietet SKYE Hilfe zur Selbsthilfe.
  • In der Landwirtschaft, im Bau- sowie im produzierenden Gewerbe entwickelt und verbessert das Programm schwerpunktmäßig die landesweiten Vorgaben für die berufliche Aus- und Weiterbildung.
  • Das Programm fördert die Planung und Umsetzung innovativer Pilotmodelle für die schulische und nichtschulische berufliche Aus- und Weiterbildung.
  • SKYE unterstützt Strukturen zur Arbeitsförderung im Bund und innerhalb der Bundesstaaten und richtet proaktive Maßnahmen für den Arbeitsmarkt ein.

Stand: Januar 2022

Eine Teilnehmerin der Elektroausbildung bei der Arbeit an einem Wechselrichter während ihres Praktikums in Lagos State. Datum des Fotos - Juli 2019