Mehr Beschäftigung und Einkommen im ländlichen Raum entlang von ausgewählten Wertschöpfungsketten

More Income and Employment in Rural Areas through selected value chains

Projektdetails

  • Projektnummer:2014.2299.7
  • Status:Projekt beendet
  • Zuständige Organisationseinheit: 1300 Südliches Afrika
  • Ansprechpartner:Charlotte Chirimuuta 
  • Partnerländer: Malawi, Malawi

Zusammenfassung

  • Ziele:

    Kleinst-, kleine und mittlere Unternehmen (KKMU) und Kleinproduzenten in ausgewählten Wertschöpfungsketten nutzen breitenwirksame Geschäfts- und neue Vermarktungsmodelle und erhöhen ihre Wertschöpfung.

  • Auftraggeber:

    Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit u. Entwicklung

  • Projektpartner:

    Ministry of Industry

  • Finanzier:

    nicht verfügbar

 

Projektwert

  • Gesamtvorhaben :43 700 000 Euro
  • Aktuelles Projekt:35 700 000 Euro

Kombifinanzierung

  • Europäische Union (EU): 20 000 000Euro

 

Vorgänger-Projekte

  • nicht verfügbar

Nachfolger-Projekte

  • 2019.2092.5

    Mehr Einkommen und Beschäftigung im ländlichen Raum entlang von ausgewählten Wertschöpfungsketten

 

Laufzeit

  • Gesamtvorhaben :17.12.2014 - 31.01.2025
  • Aktuelles Projekt:01.02.2015 - 02.03.2022

Sonstige Beteiligte

  • AFC Agriculture and Finance
  • Arge Particip-mascontour
  • GFA Consulting Group GmbH

 

Kontakt

  • Projekt-Webseitenicht verfügbar

 

Entwicklungspolitische Kennungen

  • Partizipative Entwicklung und Gute Regierungsführung:Projekt ist nicht auf PD/GG ausgerichtet bzw. lässt sich (noch) nicht einstufen
  • Umwelt- und Ressourcenschutz, ökologische NachhaltigkeitProjektergebnis-Ebene: Projektkomponente zielt auf Umwelt- und/oder Ressourcenschutz
  • Gleichberechtigung der GeschlechterProjekt hat nachweislich positive Wirkung auf Gleichberechtigung
  • ArmutsorientierungÜbergreifende Armutsbekämpfung auf Makro- und Sektorebene

CRS-Schlüssel

  • Geschäftspolitik und -verwaltung

Evaluierung

nicht verfügbar