Die GIZ unterstützt Binnenvertriebene und Flüchtlinge – und auch jene, die wieder in ihre Heimat zurückkehren wollen. Dort, wo viele Geflüchtete leben, bietet sie medizinische und psychosoziale Betreuung an. Außerdem ermöglicht die GIZ den Schulbesuch für Kinder und berufliche Bildung für Erwachsene.

Beschäftigungsprogramme wie Cash-for-Work bieten Menschen in Flüchtlingscamps wie in Jordanien und Nordirak die Möglichkeit, eigenes Geld zu verdienen. Mit ihrer Arbeit verbessern sie gleichzeitig die Infrastruktur oder die Abfallentsorgung in den Camps und in den aufnehmenden Gemeinden. In Nordafghanistan und Kolumbien zum Beispiel werden Binnenvertriebene bei der Integration in den Regionen unterstützt, in denen sie untergekommen sind.