Nachhaltigkeitsmanagement

Die Umsetzung von Nachhaltigkeit in all seinen Dimensionen ist eine große Herausforderung. Um diese zu meistern, hat die GIZ eine starke Struktur für das Management von Nachhaltigkeit etabliert. Dabei geht sie weit über die gesetzlichen Anforderungen hinaus.

Nachhaltigkeit Logo quadratisch_rdax_350x350

Das Nachhaltigkeitsprogramm der GIZ geht deutlich über die Erfüllung gesetzlicher Anforderungen hinaus. Die GIZ bekennt sich zu freiwilligen nationalen und internationalen Vereinbarungen wie der Agenda 2030, dem Pariser Klimaschutzabkommen und der Deutsche Nachhaltigkeitsstrategie. 

Mit klar definierten Zielen, Maßnahmen und Indikatoren ist das Nachhaltigkeitsprogramm gleichermaßen Richtschnur und zentrales Managementinstrument der unternehmerischen Nachhaltigkeit der GIZ. Es integriert Nachhaltigkeit systematisch in die Unternehmensstrukturen und schafft dadurch einen verbindlichen Rahmen für nachhaltiges Handeln in der GIZ. Gemeinsam mit den Personal-, Gender oder Digitalisierungsstrategien bildet es die Grundlage für nachhaltiges Wirtschaften in der GIZ.

Das Unternehmen berichtet regelmäßig, wie es die unternehmerische Nachhaltigkeit strategisch verankert und umsetzt. Im Fokus stehen soziale Verantwortung, ökologisches Gleichgewicht und wirtschaftliche Leistungsfähigkeit. 

Seit 2014 ist die Berichterstattung zur unternehmerischen Nachhaltigkeit in den Unternehmensbericht integriert. Die GIZ orientiert sich bei der integrierten Unternehmensberichterstattung an einer Reihe nationaler und internationaler Rahmenwerke: den Standards der Global Reporting Initiative (GRI), dem UN Global Compact sowie dem Deutschen Nachhaltigkeitskodex der Bundesregierung. Die integrierten Unternehmensberichte stehen online auf  berichterstattung.giz.de zur Verfügung.

Das Sustainability Board, der Beauftragte des Vorstands für Nachhaltigkeit und das Sustainability Office arbeiten eng zusammen, um das Thema Nachhaltigkeit systematisch voranzutreiben. Auf höchster Leitungsebene legt das Sustainability Board unter Vorsitz der GIZ-Vorstandssprecherin die langfristige strategische Ausrichtung der unternehmerischen Nachhaltigkeit fest und analysiert und bewertet auch deren Umsetzung.

Der Nachhaltigkeitsbeauftragte des Vorstands ist der zentrale Ansprechpartner für Nachhaltigkeitsfragen sowohl innerhalb als auch außerhalb des Unternehmens. Er sorgt dafür, dass die Weiterentwicklung des Nachhaltigkeitsmanagements mit der Unternehmensentwicklung der GIZ verknüpft wird. Unterstützt wird er dabei vom Sustainability Office. 

Downloads