Beschäftigungsmöglichkeiten für palästinensische Jugendliche verbessern

Projektkurzbeschreibung

Bezeichnung: Mehr Jobchancen für palästinensische Jugendliche
Auftraggeber: Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ)
Land: Palästinensische Gebiete
Politischer Träger: Ministerium für Hochschulbildung (Ministry of Higher Education and Scientific Research; MoHE), Arbeitsministerium (Ministry of Labor; MoL)
Gesamtlaufzeit: 2015 bis 2023

gizIMAGE-beschäftigungsmöglichkeiten-jugendliche-palästina-1

Ausgangssituation

In den Palästinensischen Gebieten ist die Bevölkerung sehr jung: Ein Drittel ist zwischen 15 und 29 Jahre alt. Die Arbeitslosenquote liegt in dieser Altersgruppe bei knapp 40 Prozent. Noch höher ist sie mit etwa 55 Prozent bei Hochschulabsolvent*innen.

Das verstärkt die Frustration und Perspektivlosigkeit der jungen Generation, deren Leben durch die Auswirkungen des Nahost-Konflikts geprägt ist. Die hohe Arbeitslosigkeit ist daher eine der drängendsten Herausforderungen in den Palästinensischen Gebieten.

Trotz der vielen Arbeitssuchenden haben Unternehmen oftmals Schwierigkeiten, freie Stellen adäquat zu besetzen. Ein Grund: Die Qualifikation der Jugendlichen und jungen Erwachsenen entspricht nicht den Anforderungen der Unternehmen. Oft fehlen den Absolvent*innen der Praxisbezug und wichtige „Soft Skills“ wie Teamfähigkeit oder Kommunikationsstärke.

Ziel

Die Beschäftigungsmöglichkeiten für palästinensische Jugendliche und junge Erwachsene haben sich durch eine arbeitsmarktorientierte Ausbildung verbessert.

gizIMAGE-beschäftigungsmöglichkeiten-jugendliche-palästina-2

Vorgehensweise

Das Vorhaben unterstützt die Al-Quds Universität in Ost-Jerusalem bei Aufbau und Entwicklung von beschäftigungsorientierten dualen Studiengängen.

Die fünf Studiengänge (Elektrotechnik, Betriebswirtschaft, Digital Business, Informationstechnologie und Wirtschaftsingenieurwesen) ermöglichen es jungen Menschen, durch die integrierten Praxisphasen einen arbeitsmarktorientierten Hochschulabschluss zu erwerben.

Zusätzlich unterstützt das Vorhaben arbeitsmarktorientierte Kurzzeitqualifizierungskurse für marginalisierte Jugendliche und junge Erwachsene, zum Beispiel in Solartechnik, Automechatronik und Sanitärinstallation. Privatwirtschaftliche und gemeindebasierte Organisationen in allen Teilen der Palästinensischen Gebiete (einschließlich Gaza) konzipieren diese Angebote und führen sie durch.

gizIMAGE-beschäftigungsmöglichkeiten-jugendliche-palästina-3

Stand: November 2021

Weitere Informationen