Förderung von Entwicklungspartnerschaften mit der Wirtschaft

Projektkurzbeschreibung

Bezeichnung: Förderung von Entwicklungspartnerschaften mit der Wirtschaft in Madagaskar
Auftraggeber: Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ)
Land: Madagaskar
Politischer Träger: Economic Development Board Madagascar (EDBM)
Gesamtlaufzeit: 2017 bis 2018

Madagaskar. Reisfeld in Anjozorombe. © GIZ

Ausgangssituation

Die Zusammenarbeit mit dem Privatsektor ist in Madagaskar eine wichtige Voraussetzung für die wirtschaftliche Entwicklung und die Erreichung der selbstgesteckten Ziele des Landes. Die Förderung von Entwicklungspartnerschaften mit der Wirtschaft ist daher auch im Rahmen der deutsch-madagassischen Entwicklungszusammenarbeit von großer Bedeutung. Auf diese Weise können betriebswirtschaftliche Unternehmensziele mit Zielen der Entwicklungszusammenarbeit verbunden werden. Daraus ergeben sich Wachstumschancen und Vorteile für Unternehmen, gleichzeitig wird ein entwicklungspolitischer Beitrag geleistet.

Anbahnung und Ausgestaltung neuer Entwicklungspartnerschaften mit der Wirtschaft ist ein sehr vielschichtiger, zeitaufwendiger und ressourcenintensiver Prozess. Um die Chancen von Entwicklungspartnerschaften mit der Wirtschaft strukturiert – und das gesamte Portfolio der Entwicklungszusammenarbeit umfassend – wahrnehmen zu können, fehlen bislang: Kenntnisse der Potenziale und Rahmenbedingungen auf staatlicher Seite und in den Unternehmen, Vernetzung und Matchmaking möglicher Partner sowie Know-how und Ressourcen für Anbahnung und Ausgestaltung.

Ziel

Ausgewählte Unternehmen und staatliche Schlüsselakteure haben Potenziale und beschäftigungsfördernde Wirkungen von Entwicklungspartnerschaften mit der Wirtschaft erkannt und begonnen, diese Chancen wahrzunehmen.

Madagaskar. Vanilleliane. © GIZ

Vorgehensweise

Im Mittelpunkt des geplanten Vorhabens steht der Aufbau von Know-how für maßgebliche privatwirtschaftliche Akteure. Sie werden für die Anbahnung und Durchführung von Entwicklungspartnerschaften mit der Wirtschaft qualifiziert. Die Partnerinstitution, das Economic Development Board of Madagascar (EDBM), wird durch Beratung und den Aufbau von Kompetenzen, Ressourcen und Leistungsfähigkeit ebenfalls dabei unterstützt, ihre Mitgliedsorganisationen bei der Anbahnung von Entwicklungspartnerschaften besser unterstützen zu können.

Die Maßnahme arbeitet in zwei Handlungsfeldern:

  1. Kompetenzentwicklung für den Aufbau von Entwicklungspartnerschaften
  2. Initiierung von Entwicklungspartnerschaften durch die Stärkung des öffentlich-privaten Dialogs
Madagaskar. Ölpalme © GIZ