Train the Trainers (TTT) - Aus- und Weiterbildung von Lehrkräften

Projektkurzbeschreibung

Bezeichnung: Train the Trainers (TTT)/Aus- und Weiterbildung von Lehrkräften 
Auftraggeber: Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ)
Land: Palästinensische Gebiete
Politischer Träger: Ministerium für Bildung und Höhere Bildung, Ministerium für Arbeit
Gesamtlaufzeit: 2017 bis 2020

Schreinertrainings in Berufsbildungszentren in Jenen und Halhul, durchgeführt von fortgebildeten Lehrern/Trainern

Ausgangssituation

2008 hat das Ministerium für Bildung und Höhere Bildung (Ministry of Education and Higher Education, MoEHE) eine Bildungsstrategie verabschiedet. Ein besonderes Augenmerk gilt der Aus– und Fortbildung von Lehrern. Diese gilt als Grundlage dafür, dass Berufsbildungsprogramme an die Anforderungen des Arbeitsmarktes angepasst sind.

Gesetzliche Rahmenbedingungen zur Verankerung einer nachhaltigen und qualitativ hochwertigen Lehrerausbildung gibt es in Palästina bislang nicht. Entsprechende Gesetze sind dringend erforderlich, um die berufliche Aus–  und Weiterbildung zu verbessern. Nur so kann die Bildungsreform erfolgreich umgesetzt werden. Laut Bildungsstrategie soll insbesondere die Kapazitätsentwicklung von Bildungsministerium und zuständigen Behörden gestärkt werden. Damit werden die Behörden in die Lage versetzt, das Ausbildungssystem effizient und nachhaltig zu steuern.

Ziel

Die pädagogische Qualifikation des Ausbildungspersonals an Berufsschulen und in Ausbildungsbetrieben hat sich verbessert.

 

Schreinertrainings in Berufsbildungszentren in Jenen und Halhul, durchgeführt von fortgebildeten Lehrern/Trainern

Vorgehensweise

Das Vorhaben arbeitet in drei Handlungsfeldern:

  • „Beratung zum Aufbau gesetzlicher Rahmenbedingungen“
  • „Berufsvorbereitung und Fortbildung von Berufsbildungspersonal und Führungskräften an Berufsschulen“
  • „Aufbau eines Qualifizierungssystems für innerbetriebliche Ausbildungskräfte“

Die Aktivitäten erstrecken sich auf alle palästinensischen Gebiete; der geographische Fokus liegt auf den C-Gebieten, Gaza, Flüchtlingscamps und Ostjerusalem.

Wirkungen

Das Projekt hat gemeinsam mit den Partnern erste Entwürfe des Berufsstandards „Berufsschullehrkraft“ und „innerbetriebliche Ausbildungskraft“ entwickelt. Trainingsprogramme werden zurzeit sowohl für neu ins System einsteigende Lehrkräfte als auch für innerbetriebliche Ausbildungskräfte entworfen. Des Weiteren wurden bereits drei Baseline-Studien als Basis für das wirkungsbasierte Monitoring erstellt.