Die Lebensgrundlagen der ländlichen Bevölkerung verbessern

Projektkurzbeschreibung

Bezeichnung: Stärkung der Lebensgrundlagen im ländlichen Raum II
Auftraggeber: Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ)
Land: Palästinensische Gebiete
Politischer Träger: Palästinensisches Landwirtschaftsministerium
Gesamtlaufzeit: 2021 bis 2024

4P3A4046_resized

Ausgangssituation

Landwirtschaft ist in den Palästinensischen Gebieten nicht nur wichtig für die wirtschaftliche Entwicklung, sondern sichert auch die Lebensgrundlagen der ländlichen Bevölkerung. Etwa drei Viertel der ländlichen Haushalte betreiben Landwirtschaft als Nebentätigkeit und erwirtschaften damit zusätzliches Einkommen.

Darüber hinaus ist die landwirtschaftliche Produktion ein System der sozialen Sicherung. Dieses ist jedoch durch den fortschreitenden Klimawandel bedroht: Niederschlagsmuster verändern sich und extreme Wetterereignisse wie Dürre, Überschwemmungen und Frost nehmen zu.

_DSC4459_resized

Ziel

Die wirtschaftlichen Perspektiven der in der Landwirtschaft tätigen Bevölkerung des Westjordanlandes sind verbessert.

Vorgehensweise

Beratung und Vernetzung in der Landwirtschaft ausbauen

Das Vorhaben erweitert landwirtschaftliche Beratungsangebote, um mehr Kleinbäuerinnen und -bauern zu erreichen. Dazu wurden bisher 200 Berater*innen zu technischen Themen wie Bewässerung und Klimawandelanpassung ausgebildet. Die zunehmende Vernetzung der Beteiligten ermöglicht zudem neue gemeinsame Beratungsansätze.

Wasserverfügbarkeit erhöhen

Das Vorhaben schafft Infrastruktur wie Zisternen, Speicherbecken und Wassertanks, so wird die Wasserverfügbarkeit erhöht sowie die Kosten der Landwirt*innen gesenkt. In Zusammenarbeit mit der Palestinian Hydrology Group wurden bereits zwölf solcher Infrastrukturprojekte umgesetzt, die 1.200 Kleinbäuerinnen und -bauern erreichen.

Zugang zu Kleinkrediten und Beschäftigungsmöglichkeiten für Frauen

Lokale Spargruppen, die den Zugang zu Kleinkrediten für Frauen erhöhen, werden etabliert. Ergänzend dazu finden Schulungen statt, in denen Teilnehmerinnen lernen, Geschäftsideen zu entwickeln und umzusetzen. Mit der Rural Women Development Society werden zudem fünf Frauenkooperativen bei der Entwicklung neuer Produkte und der Steigerung ihrer Absätze unterstützt.

Stand: August 2021

_DSC5493_resized

Downloads