Förderung nachhaltiger Verkehrsformen in Indien (SMART-SUT)

Projektkurzbeschreibung

Bezeichnung: Integrierte nachhaltige Stadtverkehrssysteme für Smart Cities
Auftraggeber: Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ)
Land: Indien
Politischer Träger: Ministry of Housing and Urban Affairs (MoHUA)
Gesamtlaufzeit: 2017 bis 2021

Ausgangssituation

Mobilitätsströme spielen in der Dynamik der schnellen Urbanisierung indischer Städte eine große Rolle. Trotz zunehmender städtischer Mobilität wird es immer mühevoller, kosten- und zeitaufwändiger, Orte, Aktivitäten und Dienstleistungen zu erreichen. Die städtischen Verkehrssysteme sind überlastet und nicht für alle gleichermaßen zugänglich. Die Umweltbelastung und die Zahl der Verkehrstoten sind hoch.

Die hohen Preise für private Verkehrsmittel und das Fehlen öffentlicher Verkehrsmittel zwingen die unteren Einkommensgruppen der städtischen Bevölkerung, immer größere Entfernungen zu Fuß oder mit dem Fahrrad zurückzulegen und sich damit starker Luftverschmutzung auszusetzen. Während sich indische Städte weiter ausbreiten, werden wirtschaftlich schwächere Gruppen aus den Zentren verdrängt und von Arbeitsplätzen, Freizeit-, Bildungs- und medizinischen Einrichtungen und weiteren Aktivitäten, zu denen sie Zugang bräuchten, abgeschnitten.

Nachhaltige Verkehrssysteme leisten einen positiven Beitrag zur ökologischen, sozialen und wirtschaftlichen Nachhaltigkeit des Gemeinwesens. Menschen nehmen die Chancen, die sich aus zunehmender Mobilität ergeben, rasch wahr, und arme Haushalte profitieren besonders von kohlenstoffarmen Verkehrsoptionen. Die Vorteile erhöhter Mobilität müssen gegen die ökologischen, sozialen und wirtschaftlichen Kosten von Verkehrssystemen abgewogen werden.

Ziel

Partnerstädte führen moderne Busverkehrssysteme ein und erreichen in weniger als einem Jahr eine durchschnittliche Fahrgastzahl von 100.000.

Vorgehensweise

Mit einem Ansatz, der mehrere Ebenen und eine Vielzahl von Akteuren einbezieht, stärkt das Vorhaben „Integrierte nachhaltige Stadtverkehrssysteme für Smart Cities“ (SMART-SUT) Akteure auf nationaler, bundesstaatlicher und kommunaler Ebene. Auf nationaler Ebene fördert das Ministry of Housing and Urban Affairs (MoHUA) als politischer Träger die Rahmenbedingungen für Initiativen wie „Mobility as a Service“ (MaaS) und für Kompetenzentwicklungs- und Bildungsinitiativen im Bereich Stadtverkehr. Auf bundesstaatlicher Ebene sind verschiedene Kampagnen geplant, um Menschen und Institutionen die Notwendigkeit nachhaltiger Verkehrssysteme bewusst zu machen. Nur wenige dieser Initiativen erhöhen die Sicherheit für Frauen im öffentlichen Verkehr oder gewährleisten eine sichere Fahrt für Schulkinder. Auch Verwaltungseinrichtungen werden im Hinblick darauf gestärkt und gefördert, Strukturen und Kapazitäten für das strategische Management der städtischen Nahverkehrsentwicklung zu optimieren. Auf lokaler Ebene unterstützt das Vorhaben Kommunen und Stadtverkehrsbehörden bei der Durchführung integrierter nachhaltiger Stadtverkehrsprojekte.

In den Partnerstädten Kochi, Bhubaneswar und Coimbatore unterstützt ein Konsortium aus GFA Consulting Group GmbH, Weltressourceninstitut Indien und dem Wuppertal Institut die Durchführung des Vorhabens während der gesamten Laufzeit auf lokaler Ebene.

Wirkungen

Das Vorhaben stand dem MoHUA 2018 und 2019 als Wissenspartner bei der Konferenz „Urban Mobility India“ zur Seite. Mehr als 1.000 Verkehrsfachleute nahmen 2018 und 2019 an Konferenzen teil. Außerdem lud das Vorhaben internationale Referentinnen und Referenten zum Wissensaustausch mit indischen Sachverständigen ein und organisierte Hackathons, bei denen junge Planungsfachkräfte datengestützte Lösungen für bessere nachhaltige Stadtverkehrssysteme präsentierten.

Mit kontinuierlicher Unterstützung der Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH konnte die Leistungsfähigkeit der Verkehrsgesellschaft Capital Region Urban Transport Bhubaneswar (CRUT) gesteigert und in weniger als einem Jahr eine durchschnittliche Fahrgastzahl von 100.000 erreicht werden.

Download