Dialog zur Förderung von Beschäftigung, Initiative und dualer Ausbildung

Projektbeschreibung

Bezeichnung: Dialog zur Förderung von Beschäftigung, Initiative und Dualer Ausbildung / Programm für nachhaltiges Wachstum und Beschäftigung in Serbien
Auftraggeber: Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ)​​​​​​​
Länder: Serbien
Politischer Träger: Ministerium für Bildung, Wissenschaft und technische Entwicklung der Republik Serbien​​​​​​​
Gesamtlaufzeit: 2020 bis 2022

Training for industrial mechanic

Ausgangssituation

Eines der größten Probleme Serbiens ist die hohe Jugendarbeitslosigkeit. Die Qualifikationen junger Menschen zwischen 15 und 35 Jahren entsprechen oft nicht den Anforderungen des serbischen Arbeitsmarkts. Das serbische Berufsbildungswesen hat das Ziel, genügend Fachkräfte auszubilden, um diesen Anforderungen gerecht zu werden. Damit es seine Aufgaben umfassend und nachhaltig erfüllen kann, braucht es jedoch noch zusätzliche Unterstützung.

Ziel

Die Qualifizierungs- und Beschäftigungsmaßnahmen, die in ausgewählten Regionen Serbiens angeboten werden, sind nun besser auf die Bedürfnisse junger Menschen und des Arbeitsmarkts insgesamt ausgerichtet.

Career guidance training

Vorgehensweise

Das Vorhaben unterstützt sechs ausgewählte berufsbildende Sekundarschulen bei der Entwicklung zu regionalen Kompetenzzentren, die sowohl eine formale (duale) Ausbildung als auch nicht-formale Bildungsmaßnahmen in hoher Qualität anbieten und schnell und angemessen auf den Arbeitsmarktbedarf reagieren können. Es stellt Ausstattung für Klassenzimmer und Schulwerkstätten bereit. Führungs- und Lehrkräfte werden im Einklang mit der neuen Vision von Schule als marktorientierter, sich selbst tragender Einrichtung geschult und qualifiziert.

Das Vorhaben wirkt auch darauf hin, dass die relevanten Akteure auf lokaler Ebene besser zusammenarbeiten, um gemeinsam die effizientesten Modelle zur Reduzierung der Jugendarbeitslosigkeit zu entwickeln.

Die aus der Durchführung des Vorhabens gewonnenen Erkenntnisse werden auf die nationale politische Ebene übertragen, um die Reform der Berufsbildung weiter zu unterstützen und die Jugendbeschäftigung zu fördern.

Darüber hinaus trägt die ebenfalls zum Vorhaben gehörende deutsch-serbische Initiative für nachhaltiges Wachstum und Beschäftigung dazu bei, ausgewählte und bereits erprobte Maßnahmen zur Förderung nachhaltiger Beschäftigung zu verankern. Die Initiative gewährleistet Schnelligkeit, Flexibilität, Innovation und Koordination in der gesamten deutschen Entwicklungszusammenarbeit mit Serbien.

Stand: März 2022