Dreieckskooperation Deutschland-Mexiko-Kuba: Nachhaltige Energiewirtschaft in Kuba stärken

Projektkurzbeschreibung

Bezeichnung: Institutioneller Aufbau von Kapazitäten für die Entwicklung von Programmen, Produkten und Anwendungen von Energieeffizienz und Solarenergie in der Industrie in Kuba
Auftraggeber: Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ)
Land: Mexico
Politischer Träger: Mexikanische Agentur für Internationale Entwicklungszusammenarbeit (AMEXCID), Ministerium für Außenhandel und Investitionen der Republik Kuba (MINCEX).
Gesamtlaufzeit: 2020 bis 2022

DSC00782

Ausgangssituation

Kuba möchte seine CO2-Emissionen reduzieren und die Abhängigkeit von fossilen Brennstoffen beenden. Derzeit werden 95 Prozent der Energie des Landes aus fossilen Brennstoffen erzeugt. Bis 2030 soll der Anteil der erneuerbaren Energiequellen auf 37 Prozent steigen.

Das Land hat in den letzten Jahren daran gearbeitet, das Wissen in den Bereichen Photovoltaik-Systemtechnik, solare Warmwassersysteme und Energieeffizienz zu stärken. Es hat ein Fachgremium für die Technologien geschaffen und steht nun vor der Herausforderung, die Vorteile erneuerbarer Quellen in der Industrie zu nutzen.

Kuba verfügt über Forschungs- und Ausbildungszentren auf dem neusten technologischen Niveau. Es ist jedoch notwendig, Standardisierungen und Zertifizierungen zu stärken. Die lokalen Erfahrungen der mexikanischen und deutschen Partner sollen dafür genutzt werden.

DSC00926

Ziel

Die kubanische Regierung und relevante Institutionen aus Energiewirtschaft, Forschung und Industrie verfügen über größere wissenschaftliche und technologische Fähigkeiten, um erneuerbare Energien und Energieeffizienz für die Industrie nutzbar zu machen.

Vorgehensweise

Das Projekt arbeitet mit lokalen Fachleuten zusammen und stärkt den wissenschaftlichen und technologischen Austausch für Solarthermie und Photovoltaik zwischen Kuba und Mexiko.

Aufbauend auf den mexikanischen Erfahrungen mit erneuerbaren Energien hat das Projekt ein Programm entwickelt, um solare Warmwasseranlagen in der kubanischen Industrie zu fördern. Das Programm ermöglicht den zuverlässigen Einsatz der Technologie und ihre sinnvolle Nutzung im industriellen Bereich.

Das Projekt arbeitet an einem umfassenden System, um erneuerbare Energien und Energieeffizienz in der kubanischen Industrie nutzbar zu machen. Außerdem unterstützt es lokale Zertifizierungssysteme, um Arbeitskräfte zu qualifizieren.

In der vorherigen Phase hat das Projekt die Grundlagen für ein Verkaufsprogramm für Solarheizungen geschaffen und 180 kubanischen Expert*innen geschult.

Stand: Juli 2021

DSC00979

Andere Sprachversionen