Stärkung der Obersten Rechnungskontrollbehörden in Südostasien (ASEAN)

Projektkurzbeschreibung

Bezeichnung: Stärkung der Obersten Rechnungskontrollbehörden in den ASEAN-Staaten
Auftraggeber: Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ)
Land: Alle ASEAN-Mitgliedstaaten: Brunei, Kambodscha, Indonesien, Laos, Malaysia, Myanmar, Philippinen, Singapur, Thailand, Vietnam
Politischer Träger: Verband der Obersten Rechnungskontrollbehörden der ASEAN-Staaten (ASEANSAI)
Gesamtlaufzeit: 2013 bis 2019

Caption-Auditors from Thailand Philippines and Malaysia

Ausgangssituation

Eine effiziente und korrekte Ausgabe öffentlicher Mittel liegt im Interesse aller Bürger und Steuerzahler in allen Ländern der Welt. Oberste Rechnungskontrollbehörden (ORKB) tragen entscheidend dazu bei, eine korrekte Finanzberichterstattung zu gewährleisten, falsche Ausgaben zu vermeiden und Betrug in der öffentlichen Finanzverwaltung aufzudecken.

Mit einer Bevölkerung von fast 600 Millionen Menschen ist die Region des Verbandes Südostasiatischer Nationen, kurz ASEAN, von einer erheblichen Heterogenität hinsichtlich der politischen und sozialen Systeme und der Entwicklung in den einzelnen Ländern geprägt. Die Region umfasst am wenigsten entwickelte Länder (Least Developed Countries - LDC), wie Kambodscha, die Volksdemokratische Republik Laos und Myanmar, ebenso wie hoch entwickelte Länder wie Singapur.

Korruption und ineffiziente Systeme der Regierungsführung beeinträchtigen die Entwicklung und die Bevölkerung vieler Länder zieht nicht in ausreichendem Maße Nutzen aus öffentlichen Geldern und der Verwaltung der Finanzen.

In diesem sehr heterogenen Kontext und mit dem Ziel zur guten finanziellen Regierungsführung und Rechenschaftslegung der öffentlichen Ausgaben beizutragen, wurde der regionale Verband der zehn Obersten Rechnungskontrollbehörden der ASEAN-Staaten (ASEANSAI) im Jahr 2011 gegründet, um gemeinsam die Kapazitäten bei der Rechnungsprüfung mittels Wissensaustausch und Peer-Learning zu stärken und somit zu einem verantwortlichen Umgang der Regierungen mit öffentlichen Geldern in Südostasien beizutragen. 

Als regionaler Verband der Obersten Rechnungskontrollbehörden (ORKB) aller zehn ASEAN-Mitgliederstaaten, richtet ASEANSAI sein Augenmerk sowohl auf regionalen Wissensaustausch und Kapazitätsentwicklung, als auch auf fachliche Zusammenarbeit bei wichtigen gemeinsamen Auditfragen. Im Zentrum stehen Peer-Learning-Ansätze und die Nutzung von existierendem Expertenwissen in der Region. Hierzu sind Mentoring-Programme und Süd-Süd-Kooperations-Ansätze entwickelt worden.

Das Ziel ist es, Kapazitätslücken zwischen starken ORKB und weniger erfahrenen (jüngeren) ORKB zu schließen, insbesondere mit Fokus auf die Stärkung der Rechnungskontrollbehörden in Kambodscha, Laos, Myanmar und Vietnam.

Ziel

Der regionale Verband der Obersten Rechnungskontrollbehörden der ASEAN-Staaten (ASEANSAI) erfüllt seinen Auftrag, um die Kapazitätsentwicklung zu fördern und den Wissensaustausch in der Region zu erleichtern. 

Vorgehensweise

Das Vorhaben unterstützt den regionalen Dachverband ASEANSAI bei nachhaltigen, prozessorientierten Kapazitätsentwicklungs-Ansätzen, die durch regionale Expertise und Wissensaustausch gespeist werden.

Der wichtigste Einfluss des Vorhabens ist die Unterstützung bei der Umsetzung des ASEANSAI-Strategieplans, der sich auf vier strategische Bereiche konzentriert: Förderung der Umsetzung von internationalen Prüfungsstandards (ISSAI), Verbesserung der Organisation und der Verwaltung der Mitglieds-ORKB, Beitrag zu relevanten Themen in der ASEAN-Region und Förderung der ASEANSAI-Partnerschaften, regional wie international.

In enger Partnerschaft mit dem Vorstand, dem Sekretariat und den vier Fachausschüssen (strategische Planung, Wissensaustausch, Training, Geschäfts- und Prozessordnung) von ASEANSAI, begleitet das Vorhaben den Verband bei der Umsetzung und dem Ausbau seines Monitoring- und Evaluierungs-Systems und die reibungslose Durchführung der regionalen Aktivitäten, sowie des gegenseitigen Lernens der Mitglieder untereinander. Das Vorhaben unterstützt ebenso die Identifizierung von Synergien und die Förderung der Beziehungen zwischen ASEANSAI und internationalen Partnern, sowie Interessensvertretern. Strategische- und Prozessberatung sowie Organisationsentwicklung bilden den Mittelpunkt der Zusammenarbeit mit ASEANSAI.

Wirkung

  • Als junge regionale Organisation, hat sich ASEANSAI durch die Einrichtung eines dauerhaften Sekretariats beim indonesischen Rechnungshof in bedeutendem Maße entwickelt. ASEANSAI hat seine Professionalität durch die Bildung nachhaltiger Strukturen und funktionierender Ausschüsse gestärkt, die umfassende Kapazitätsentwicklungs-Prozesse planen, umsetzen und evaluieren und bis zu 20 regionale Aktivitäten pro Jahr durchführen.
  • Ein nachhaltiges Langzeit-Trainingsprogramm zur Umsetzung internationaler Standards (ISSAI) in der risikobasierten Finanzprüfung wurde, basierend auf den besonderen Bedürfnissen der Region und seiner ORKB, entwickelt. 27 Rechnungsprüfer wurden in risikoorientierter Finanzprüfung in Übereinstimmung mit internationalen Standards ausgebildet. In einer zweiten Phase wurden 17 Rechnungsprüfer als ASEANSAI-Experten für die ISSAI-Umsetzung bei Finanzprüfungen zertifiziert. Diese Experten dienen fortan als Multiplikatoren und Ausbilder in ihren eigenen nationalen Rechnungshöfen und als Fachleute in ihrer Region.
  • Ein vollständiger Ausbildungszyklus, der auf der Entwicklung von regionalen Richtlinien und Lehrmaterialien zu Prüfungen des öffentlichen Auftragswesens basiert und acht ORKB umfasst, ist umgesetzt worden. Nach einer Pilotphase wurde die Überarbeitung der Richtlinien und der Lehrmaterialien anhand der Nutzererfahrungen angepasst. Anschließend wird eine zweite Ausbildungsphase zu Prüfungen des öffentlichen Auftragswesens gemäß internationaler Standards (ISSAI) ausgerichtet werden. 
  • Peer-Learning-Ansätze, wie Mentoring-Programme und die trilaterale Zusammenarbeit von Thailand, Laos und Deutschland im Bereich der Finanzprüfung und der Kapazitätsentwicklung wurden entwickelt und pilotiert. Sie bieten jüngeren ORKB in der Region, die häufig Hilfe bei der Erfüllung ihrer Aufgaben benötigen, gezielte Unterstützung an.
  • Das ASEANSAI-Monitoring- und Evaluations-System wurde entwickelt und ermöglicht das Monitoring durchgeführter Aktivitäten und die Evaluierung ihres Beitrags zur Erreichung des Strategieplans. Innerhalb dieses Prozesses wurde eine Kultur kontinuierlichen (organisatorischen) Lernens geschaffen und Ansatzpunkte für ein effizienteres regionales Wissensmanagement sind identifiziert worden.