Strategische Erforschung des Klimaminderungspotenzials von erneuerbaren Energien

Projektkurzbeschreibung

Bezeichnung: Strategische Erforschung des Klimaminderungspotenzials von erneuerbaren Energien (ExploRE)
Auftraggeber: Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, nukleare Sicherheit und Verbraucherschutz (BMUV)​​​​​​​
Land: Indonesien​​​​​​​
Politischer Träger: Generaldirektion für neue erneuerbare Energien und Energiesparen, Ministerium für Energie und mineralische Bodenschätze, Republik Indonesien​​​​​​​
Gesamtlaufzeit: 2018 bis 2022

Luftaufnahme des Biogaskraftwerks in der Palmölmühle von PTPN V in Kampar, Riau ©GIZ Indonesia, 2021

Ausgangssituation

Indonesien hat sich im Einklang mit dem 2015 geschlossenen Klimaabkommen von Paris (COP 21) zur Erreichung konkreter Klimaziele verpflichtet. Im Rahmen seiner nationalen Klimaschutzbeiträge (Nationally Determined Contributions, NDC) strebt das Land an, die Treibhausgasemissionen bis 2030 um 29 Prozent – oder mit internationaler Unterstützung sogar um 41 Prozent – zu senken. Dabei soll die Energiewirtschaft einen Minderungsbeitrag von 314 Millionen Tonnen CO2 leisten. Um dieses Ziel zu erreichen, arbeiten die Akteur*innen in Indonesien derzeit gemeinsam an einer technisch wie wirtschaftlich aussichtsreichen Strategie für die Einführung erneuerbarer Energien.

gizIMAGE_graphic-explore-output-indonesia

Ziel

Die privatwirtschaftlichen Investitionen in erneuerbare Energien steigen, und die wirtschaftlichen und sozialen Entwicklungsmöglichkeiten verbessern sich durch die Nutzung erneuerbarer Energien für eine zuverlässige und nachhaltige Energieversorgung.

Vorgehensweise

Der strategische Ansatz von ExploRE stützt sich auf die Studie Fundamentals for a Successful RE Deployment for Indonesia. Diese wurde im Rahmen des von 2012 bis 2018 durchgeführten Vorgängerprojekts LCORE-INDO erstellt. ExploRE setzt auf Studien, innovative Pilotprojekte, Kompetenzentwicklung und die Einbindung der jeweiligen Akteur*innen.

Das Vorhaben schafft Synergien zwischen maßgeblichen Akteur*innen aus staatlichen Stellen, privaten Unternehmen, Finanzinstituten und internationalen Organisationen.

Besonderes Augenmerk liegt dabei auf der Kohärenz und der interministeriellen Zusammenarbeit. So sollen die nationalen Klimaziele im Kontext einer zuverlässigen und kostengünstigen Stromversorgung effektiv erreicht werden.

Stand: Februar 2022

Ein Techniker prüft eine PV-Solaranlage bei PT Len Industri (Persero) ©GIZ Indonesia, 2021