15.11.2017

Wasser – ein zentrales Element für den Klimaschutz: Der Weg zur Stärkung von NDCs

Diese Nebenveranstaltung befasst sich mit der Frage, welche Rolle Wasser in nationalen Klimaschutzbeiträgen (NDCs) spielt. Diskutiert werden Optionen für die Politikbereiche Wasser und Klimaschutz, mit denen das Potenzial von NDCs gesteigert werden kann und die zur Entwicklung bankfähiger Projekte mit konkreten wasserbezogenen Klimaschutz- und Anpassungsmaßnahmen beitragen.

Die Hauptauswirkungen des Klimawandels machen sich durch Veränderungen am und im Wasser bemerkbar. Wasser spielt bei den nationalen Klimaschutzbeiträgen (NDC) eine Schlüsselrolle und ist der wichtigste Sektor für die Klimaanpassung. Ferner wird in vielen NDCs hervorgehoben, dass Wasser ein großes Potenzial zur Verringerung der Treibhausgasemissionen bietet, beispielsweise durch die Nutzung von Wasserkraft zur Stromerzeugung und durch eine bessere Abwasserbehandlung.

Es gibt jedoch erhebliche Unterschiede in der Art, wie in den NDCs mit wasserbezogenen Klimaschutz- und Anpassungsmaßnahmen umgegangen wird. Deshalb ist es dringend erforderlich, ein Bewusstsein für die Rolle des Wassersektors im Klimaschutz zu schaffen und diese genau zu definieren, um Klimaschutzmaßnahmen und nachhaltige Entwicklung auf nationaler Ebene zu beschleunigen.

Diese Nebenveranstaltung befasst sich mit dem Status Quo von NDCs. Dabei sollen Empfehlungen für die Politikbereiche Wasser und Klimaschutz entwickelt werden, mit denen das Potenzial von NDCs gesteigert werden kann. Das Ziel: die Entwicklung bankfähiger Projekte mit konkreten wasserbezogenen Klimaschutz- und Anpassungsmaßnahmen, die zur Umsetzung des Pariser Klimaschutzabkommens und der Agenda 2030 beitragen.

Marokko, Jordanien und Peru werden auf der Veranstaltung innovative Ansätze vorstellen. Diese weisen den Weg zur Stärkung der Klimaschutz- und Anpassungsmaßnahmen im Wassersektor sowie zu ambitionierteren NDCs.

Veranstaltungsort/-zeit

Interconnections Zone, DIE Bonn
Deutsches Institut für Entwicklungspolitik (DIE)
Tulpenfeld 6
53113 Bonn

Mittwoch, 15. November 2017 10:00 - 13:00 Uhr

 

Weitere Informationen